Feuerwehr-Magazin besucht die Feuerwehr SCHLADEN-WERLA

Sven Buchenau in Action....
Für drei Tage besuchte Redakteur Sven Buchenau vom Feuerwehr-Magazin aus Bremen die Gemeinde Schladen-Werla, genauer gesagt deren freiwillige Feuerwehr. Ende des Jahres soll ein mehrseitiger Bericht über die Feuerwehr der Einheitsgemeinde mit ihren sieben Ortsfeuerwehren in dem Printmedium erscheinen.
Am ersten Tag gab es Gespräche zum Kennenlernen und der Vorstellung der Gemeinde. Buchenau selbst übernachtete in einer ländlichen Pension nahe des Schladener Feuerwehrhauses.
Am zweiten Tag seines Besuches standen die südlichen Ortsfeuerwehren zur Besichtigung auf dem Programm, gegen Mittag empfing Manfred Hoppe, der Leiter der FTZ (Feuerwehr-Technischen-Zentrale) den Gast, hier besetzen die Schladener nämlich den großen Rüstwagen, außerdem übernehmen sie die Fahrbereitschaft nach Dienstschluss. Ein imposantes Bild waren alle Fahrzeuge der FTZ mit eingeschaltetem Blaulicht.
Zu einem Informationsgespräch lud Bürgermeister Andreas Memmert anschließend Kreisbrandmeister Tobias Thurau, Redakteur Sven Buchenau und Initiator Gerald Senft ins Rathaus am Weinberg ein. Memmert sprudelten dabei die Vorzüge "seiner Gemeinde Schladen-Werla" nur so heraus. Buchenau notierte eifrig die Fakten. Nachmittags präsentierte sich die Werlaburgdorfer Ortsfeuerwehr mit ihrem neuen TSF-W vor dem rekonstruierten Westtor der ehemaligen Pfalz Werla, ein imposantes Bild. Abends beim Grillen stießen auch noch Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinski und Ortsbrandmeister Thorsten Koch (Schladen) dazu.
Der dritte Tag des Besuches galt den Ortsfeuerwehren im östlichen Gemeindegebiet. Hornburg, das "Rothenburg des Nordens" ist nun auch Buchenau ein Begriff. Und demnächst auch über 60.000 Lesern des Feuerwehr-Magazins.
Die Feuerwehr ist auf die Reportage Ende des Jahres schon gespannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.