Etliche Einsätze wegen Ölspuren für die Laatzener Feuerwehr

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 22.10.2014

Zu insgesamt fünf Alarmierungen kam es am heutigen Mittwoch im Laatzener für die Feuerwehr. Mehrere Ölspuren waren abzustreuen, da es auf den Straßen rutschig war und eine Brandmeldeanlage schlug Alarm.
Um 9.15 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Gleidingen auf die Hildesheimer Straße alarmiert. Zwischen Sarstedt und Gleidingen hatte ein unbekanntes Fahrzeug diverse Liter Betriebsstoffe verloren. Durch die Feuerwehren, Laatzen und Ingeln-Oesselse rückten zu diesem Einsatz zur Unterstützung aus, wurde die Fahrbahn großflächig abgestreut. Im Einsatz war auch der Streuanhänger der Laatzener Ortsfeuerwehr. Im Anschluss wurde das kontaminierte Ölbindemittel von einer Spezialfirma aufgenommen und entsorgt. Bis gegen 11.30 Uhr zog sich der Einsatz hin.

Um 12.55 Uhr rückte die Laatzener Ortsfeuerwehr zur Seniorenwohnanlage Victors Residenz aus, die Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Vor Ort schnell Entwarnung: Sauerkraut war in einem Appartement angebrannt.

Um 13.43 Uhr wurde auch noch die Ortsfeuerwehr Rethen zu einer Ölspur auf der Hildesheimer Straße (nahe der Apotheke) und um 15.34 Uhr die Ortsfeuerwehren Gleidingen und Ingeln-Oessele zu einer Spur auf die Bundesstraße 6 nahe der Tankstelle alarmiert. Bei diesem Einsatz wurde allerdings nichts gefunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.