Drei Einsätze in einer Stunde für die Laatzener Ortsfeuerwehr

Pettenkofer Straße....
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 05.05.2015

Zu drei Einsätzen rückten die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen am heutigen Dienstag innerhalb von nur einer Stunde aus.
Um 16.43 Uhr meldete die Leitstelle eine hilflose Person in einer Wohnung eines Hochhauses im Ginsterweg in Laatzen-Mitte. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen war auch die Tochter vor Ort. Die Bewohnerin öffnete dann doch die Tür von innen alleine.

Während dieser Einsatz noch "lief" kam von der Leitstelle der nächste Einsatz über Funk: Die Brandmeldeanlage eines Geschäftshauses in der Pettenkofer Straße (Laatzen-Arkaden) hatte ausgelöst. Als die Feuerwehr dort ankam, waren alle Patienten der Praxen sowie die Besucher der Geschäfte und Büros schon aus dem Haus geströmt. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden: In einer Praxis im ersten Stock hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst, ein Feuer oder Rauch waren nicht sichtbar. Die Fachkräfte der Feuerwehr stellten die Anlage zurück und deaktivierten den schrillen Alarmton. Eine Ursache konnte nicht festgestellt werden.

Als die Helfer gerade wieder zu Hause waren, gab es erneut Alarm. Um 17.46 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge das Hochhaus in der Würzburger Straße 14 / Ecke Erich-Panitz-Straße an. Die Anwohner meldeten Rauchentwicklung im Treppenhaus. Als Feuerwehr und Rettungsdienst gerade in den ersten Stock unterwegs waren, kam Entwarnung. Ein Pulverlöscher war im Treppenhaus von Unbekannten entleert worden.
Polizei und Feuerwehr befragten zwar noch die Bewohner, der Verursacher blieb aber unbekannt. Verständnis haben Feuerwehr und Polizei für solch einen groben Unfug allerdings nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.05.2015 | 00:55  
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.05.2015 | 01:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.