Drei Einsätze für die Laatzener Feuerwehr am Montag/Dienstag

..per Muskelkraft von den Schienen...
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 27.05.2014

Zu zwei Einsätzen rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen am Montag/Dienstag aus, die Gleidinger Feuerwehr zu einem Unfall. Es blieb bei geringem Sachschaden, verletzt wurde niemand.
Am Montag gegen 21.33 Uhr fuhr der Laatzener Löschzug in den Schubertweg, die Brandmeldeanlage (BMA) im dortigen Atenheim signalisierte ein Feuer. Vor Ort schnell Entwarnung, bei der Zubereitung von Speisen hatte "Kochdampf" den Melder ausgelöst. Die drei Fahrzeuge mit den sechzehn Helfern konnten schnell wieder einrücken.
Am Dienstag um 12.49 Uhr meldete dann wiederum eine BMA ein Feuer. Auch dieses Mal schnell ein Rückmeldung, bei Wartungsarbeiten an der Anlage hatte diese ausgelöst. Ein Feuer war nicht zu löschen.
Um 19.11 Uhr rückte dann noch die Ortsfeuerwehr Gleidingen aus. Ein PKW blockierte die Straßenbahnschienen der Linie 1 Richtung Sarstedt. Gegen 18.30 Uhr war ein 70-Jähriger aus Pattensen mit seinem Mazda MX 5 von Hannover kommend Richtung Sarstedt ins Schleudern geraten. Der Personenwagen streifte einen weiteren PKW und eine Mauer, beschädigt bleib der Wagen dann auf der Fahrbahn stehen. Ein Abschleppunternehmen sollte schnellstmöglich die Unfallstelle räumen. Da dieses leider etwas dauerte wurde der PKW per Muskelkraft von etlichen Helfern der Feuerwehr in eine Parkbucht geschoben. Die wartende Straßenbahn konnte gegen 19.20 Uhr wieder fahren. Der Fahrer blieb vor Ort unverletzt, wollte sich aber vorsichtshalber in ein nahes Krankenhaus begeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.