555 Euro-Spende für den Förderverein Ortsfeuerwehr Laatzen e.V.

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 18.12.2014

Traditionsgemäß am letzten Mittwoch vor Weihnachten beendet die Ortsfeuerwehr Laatzen ihren Übungsdienst für das laufende Jahr mit einem Abgrillen am Feuerwehrhaus im Sankt Florian Weg. In diesem Jahr nahmen auch Bürgermeister Jürgen Köhne und die beiden Architekten Wolfgang Richter sowie Martin Menzel daran teil.
Der Bürgermeister stellte sich kurz vor und hob in seinen Worten die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Brandbekämpfer für die Stadt Laatzen hervor: "Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes Weihnachtsfest und kommen sie immer wieder gesund von den Einsätzen zurück". Für 2015 kündigte Köhne einen ausgiebigen Besuch mit Fahrzeugbesichtigung und Rundgang in den Räumen der Feuerwehr an: "Als Kletterer habe ich keine Höhenangst, eine Fahrt im Korb der Drehleiter würde ich daher gerne einmal machen".

Mit einer großzügigen "Spende im Gepäck" gesellten sich die beiden Architekten Martin Menzel und Wolfgang Richter zum Bürgermeister dazu. Beide überreichten dem "Förderverein Ortsfeuerwehr Laatzen e.V." einen Scheck. Nach kurzer Diskussion wurde der Betrag von 500 Euro dann auch noch wegen zweier Jubiläen auf 555 Euro aufgestockt. Freudestrahlend nahm der Vorsitzende des Fördervereins, Klaus-Dieter Wichmann, den Scheck entgegen. "Mit dem Geld werden wir die Jugendarbeit fördern und unterstützen", sagte er dankend in Richtung der beiden großzügigen Spender. Bereits zum 22. Male unterstützt das Architektenbüro aus der Senefelder Straße die Feuerwehr, anfangs in Grasdorf nun in Laatzen.

Bei Gegrilltem und kühlen Getränken saßen Bürgermeister, Architekten und Feuerwehrleute noch einige Zeit gemütlich zusammen. und fachsimpelten dabei über Feuerwehrhäuser, zusätzliche Aufgaben für die Feuerwehr sowie die Entwicklung in den letzten 30 Jahren.

Auf dem Bild Wolfgang Richter, Jürgen Köhne und Martin Menzel (v.l.nach rechts),
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.