3.960 Stunden ehrenamtlicher DRK-Einsatz für die Bevölkerung

Sanitäts-Fortbildung im Park der Sinne, © DRK Laatzen, M. Berger
 
Einsatzübung am Agnes-Karl-Krankenhaus, © DRK Laatzen, F. Hentschel
Laatzen: DRK-Rettungswache | Pressemitteilung 01/2014

Viele Sanitätsdienste und Einsätze für die DRK Bereitschaft Laatzen - fünf Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften

Bereitschaftsleiter Dr. Holger Bartram bilanzierte auf der Bereitschaftsversammlung am ersten Freitag im Januar für die DRK Bereitschaft Laatzen mit vier Einsätzen, 70 Sanitätsdienste und über 3.960 Dienststunden als ein einsatzreiches Jahr 2013.
In der Laatzener DRK-Bereitschaft sind aktuell 31 Mitglieder zwischen 19 und 62 Jahren aktiv, davon sind siebzehn weiblich und vierzehn männlich. Die Bereitschaft untergliedert sich nochmals in die Gruppen Laatzen und Reiterstaffel. In der Reiterstaffel agieren 13 Helferinnen und Helfer und in Laatzen sind achtzehn aktiv.

Auf etlichen regelmäßigen Sanitätsdiensten, wie dem Reitturnier in Wilkenburg, den Judoturnieren des Judoclubs Linden und Barsinghausen, sowie diversen Veranstaltungen im Stadtgebiet Laatzen und dem Halbmarathon in Hiddestorf stellte das DRK Laatzen die medizinische Versorgung sicher. Auch waren die Laatzener ehrenamtlichen Rotkreuzhelfer im Jahr 2013 wieder bei großen Veranstaltungen wie dem Hannoverschen Schützenfest, Kleines Fest im Großen Garten im Einsatz. Als besondere Sanitätsdienste kann man im vergangen Jahr das Bruce Springsteen- Konzert und das Event im AquaLaatzium „Feuer und Wasser“ von enercity nennen. Dazu kommen zahlreiche Sportveranstaltungen von Leichtathletik und des Fußball-Bundesligist Hannover 96.
Während des internationalen Reitturniers "German Classics" auf dem Messegelände war das DRK Laatzen wieder alle vier Tage fast 20 Stunden pro Tag für die sanitätsdienstliche Versorgung von Zuschauern und Teilnehmer verantwortlich.
Neben den Sanitätsdiensten stand auch die Fort- und Weiterbildung der Helfer der Laatzener DRK-Bereitschaft das gesamte Jahr auf dem Pro-gramm. An den alle zwei Wochen stattfindenden Dienst- und Übungsabenden wurde das notwendige Wissen im Bereich des Sanitätsdienstes und der Notfallmedizin vermittelt und die bestehenden Kenntnisse erwei-tert und vertieft. Hier ging es nicht nur um medizinische Fortbildung son-dern auch um die Praxis. Es wurde die Immobilsation, also die Ruhigstellung von Körperteilen, von Verletzten trainiert. Außerdem veranstalteten die Laatzener DRK-Helfer einen großen Übungstag im Park der Sinne, wo geschminkte Mimen die Sanitäter auf Trab hielten.
Abgerundet wurden diese Übungsdienste von einer Großübung mit den Feuerwehren aus den Stadtgebieten Laatzen am Agnes-Karll-Krankenhaus.
Während des Großfeuers in Rethen stellte die Laatzener DRK-Bereitschaft den Rettungswagen zur Absicherung bereit. Auch waren wir ein Teil des Behandlungsplatzes bei einer Großdemonstration in Bad Nenndorf / Landkreis Schaumburg.

Während der Bereitschaftsversammlung konnten Mariéle Opitz für ihre 5-jährige Mitgliedschaft, Manfred Berger und Benito Navarro für zehnjährige Mitgliedschaft und Dr. Holger Bartram für 30 Jahre aktive DRK-Tätigkeit mit entsprechenden Urkunden geehrt werden.

Die Homepage der DRK Bereitschaft Laatzen www.drk-laatzen.de nutzten seit 2005 59.830 Besucher. Über die Webseite können Sanitäts-dienste für Veranstaltungen online angefordert werden.

Wer Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit bei der Laatzener DRK-Bereitschaft hat, kann sich im Internet unter www.DRK-LAATZEN.de informieren. (hent)

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
19.349
Kurt Battermann aus Burgdorf | 11.01.2014 | 21:33  
95
Uwe F. aus Laatzen | 11.01.2014 | 21:58  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 12.01.2014 | 04:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.