Theatersaison in Westendorf beginnt 2015/16

auf diesem Gruppenbild fehlt Walter Härle unser zweiter Souffleur
Westendorf: Gasthof Zur Krone |

„So eine polnische Wirtschaft hat`s in sich“

Die „Heimatbühne Westendorf“ geht in das 45. Jahr seit der Vereinsgründung. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert – aber die Liebe zum und die Freude am Theaterspiel ist stets geblieben.
Seit Oktober laufen die Proben im Saal des Gasthofes Schmidbaur zum Theaterstück „Polnische Wirtschaft“ von Bernd Gombold. Dabei sind die Schauspieler mit Engagement, Freude und sehr viel Spaß am Einstudieren.
Ein kurzer Einblick in das Stück „Polnische Wirtschaft“: Manfred Müller und seine Frau Monika betreiben eine kleine Autoreperaturwerkstatt, doch das Wasser steht ihnen bis zum Hals. Der Betrieb schreibt rote Zahlen und die Bank droht ihnen, den Geldhahn zuzudrehen. Die Müllers sind verzweifelt und da helfen auch die gutgemeinten, aber nicht immer legalen Tipps ihres polnischen Schwarzarbeiters Kasimir nichts…………….welche Rolle dabei der Obermieter Mathias Mueller und Herr Haargenau vom Arbeitsamt spielen, wird jetzt noch nicht verraten. Dr. Profitlich, der Bankdirektor und Frau Bürgermeister Kleinschmitt-Großhans tragen zu noch mehr Turbulenzen bei. Die Briefträgerin Paula und die Tanten des polnischen Schwarzarbeiters – Olga und Stanislava - sorgen zusätzlich für Pfeffer in dieser flotten Komödie.
Neben bekannten Theatergesichtern ist auch eine Newcomerin mit im Aufgebot der Schauspieler. Es spielen in diesem Jahr: Martin Schmid, Claudia Wagner, Xaver Strauß, Hildegard Rochna, Sibylle Schulz, Bettina Böhm, Daniela Cartaggine, Ernst Broetje, Peter Heinrich und Thomas Bobinger. Als Souffleur sind Walter Härle und Katja Grund im Einsatz.
Im Hintergrund agieren in der Technik Peter Domagalski und Bruno Wagner. Um die richtige „Maske“ bei den Schauspielern kümmern sich Stefanie Behringer, Katja Grund und Bettina Böhm. Inspizienten sind Helmut Ziesenböck, Josef Wenger und Benno Leichtle. Veranwortlich für den Kartenvorverkauf und die Abendkasse sind: Susanne Sieber, Gerlinde Heimbach, Annemarie Link, Ella Eberle, Barbara Heinrich.
Um die Gestaltung des Bühnenbildes, es ist das Esszimmer der Autoreperaturwerkstatt-Familie Müller, kümmern sich Georg Jaumann und Adelheid Bobinger.
Die Kinder- und Seniorenvorstellung ist am Sonntag, den 20. Dezember 2015 um 15.00 h,

Premiere

ist dann am 2. Weihnachtsfeiertag, Samstag, den 26. Dezember 2015. Die folgenden Termine sind Sonntag, der 27. Dezember 2015, Samstag, 2. Januar 2016, Sonntag, 3. Januar 2016, Dienstag, 5. Januar 2016, Hl.-Drei-König (Mittwoch) 6. Januar 2016 und Schlußvorstellung am Samstag, den 9. Januar 2016. Beginn der „Polnischen Wirtschaft“ ist jeweils um 19.30 Uhr.

Kartenvorverkauf im Gasthof Schmidbaur ist am Sonntag, den 6. Dezember 2015 und am Sonntag, den 13. Dezember von 13 – 15 Uhr, am Sonntag, den 20. Dezember 2015 von 13.30 bis 15.00 Uhr sowie an allen Spieltagen an der Abendkasse ab 18.00 h.

Telefonischer Vorverkauf unter 08273 – 996600 (bitte die Ansage beachten!). Desweiteren können Sie Karten auch unter unserer e-mail-Adresse kartenservice@heimat-buehne.de bestellen (aber erst nach dem ersten Vorverkauf). Außerdem lohnt sich ein Blick auf unsere homepage unter www.heimat-buehne.de

1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 05.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.