Jahreshauptversammlung der Heimatbühne Westendorf

von links vorne 1 Vorstand Claudia Wagner, ausscheidende Schriftführerin Claudia Schöpp, Kassiererin Susanne Sieber, hinten Beisitzer Hildegard Rochna (neu) Schriftführerin Sibylle Schulz (neu) 2. Vorstand Thomas Bobinger , Beisitzer Martin Schmid
 
Für 25 jährige Mitgliedschaft bekommt Susanne Sieber von Claudia Wagner die silberne Ehrennadel überreicht
Westendorf: Gasthof Zur Krone |

Neuwahlen und Ehrungen

Am Samstag, den 9.4. traf sich die Theaterbühne Westendorf zu ihrer Jahreshauptversammlung, wie immer im Gasthof zur Krone in Westendorf.
Die erste Vorsitzende Claudia Wagner begrüßte in der sehr gut besuchten Versammlung alle Mitglieder und Ehrenmitglieder, sowie den Westendorfer Bürgermeister Steffen Richter.
Leider musste die Heimatbühne gleich zu Beginn des Jahres von Ihrem Ehrenvorstand Ernst Wech Abschied nehmen. In Gedenken daran legte die Versammlung eine Gedenkminute ein.
Nun folgt der Jahresbericht von Claudia Wagner vom vergangenen Jahr.
Die Heimatbühne war auch im Jahr 2015 wieder sehr aktiv und hatte -außer Theaterspielen in der zurückliegenden Saison war das Stück "Polnische Wirtschaft ein voller Erfolg- wieder viele Aktivtäten auf dem Programm. Zum Beispiel beteiligten sich die Mitglieder der Heimatbühne am Westendorfer Ferienprogramm oder das Dorfpokalschießen der Tellschützen, dort belegten sie den stolzen 5. Platz von 16 Teilnehmern.
Nicht zu vergessen die Primiz des Theatermitgliedes Bernd Rochna, auch da war die Heimatbühne natürlich vertreten. Dann folgte noch ein dreitägiger Ausflug nach Südtirol ist Grödnertal und Tramin gemeinsam mit dem Schützen, und noch vieles mehr. Außerdem feierte der Westendorfer Kindergarten 40 jähriges Bestehen, aus diesem Anlass spendete die Heimatbühne 500 €.
Bei Ihrem Rückblick bedankte sich Claudia Wagner ausführlich bei allen Mitgliedern, Spielern, Gönnern, und allen die das Gelingen der Heimatbühne in jeglicher Form unterstützen.
Nun kam Frau Wagner zu einem der schönsten Teile einer Versammlung,

die Ehrung langjähriger Mitglieder.

In diesem Jahr konnte die Heimatbühne Frau Susanne Sieber zur 25 jährigen Mitgliedschaft gratulieren und ihr die silberne Ehrennadel überreichen.
Daraufhin folgte der Kassenbericht unserer Kassiererin Frau Sieber mit dem Fazit der stabilen Finanzlage der Heimatbühne. Nun wurden die Kassiererin und die gesamte Vorstandschaft entlastet.

Der zweite wichtige Teil folgte: die Neuwahlen.

Der Bürgermeister Herr Steffen Richter erklärte sich bereit die Wahlleitung zu übernehmen.

Die Schriftführerin Claudia Schöpp muss ihr Amt leider aus beruflichen Gründen abgeben. Und die Vorstandschaft hat im Vorfeld beschlossen sich zu erweitern, sodass auch noch zwei Beisitzer gewählt werden sollen.
Die vorhandene Vorstandschaft stellt sich ansonsten wieder zur Wahl und als Vorschläge zur Wahl der Schriftführerin geht Frau Sibylle Schulz ein und für die beiden Beisitzer werden Herr Martin Schmid und Frau Hildegard Rochna vorgeschlagen.
Die vorgeschlagenen Kandidaten wurden einstimmig gewählt und der bisherige Vorstand bestätigt. Die 1. Vorsitzende Claudia Wagner, 2. Vorsitzender Thomas Bobinger, Kassiererin Susanne Sieber, Schriftführerin Sibylle Schulz, Beisitzer Hildegard Rochna und Martin Schmid.
Claudia Wagner bedankte sich bei Bürgermeister Steffen Richter für die Wahlleitung.
Weiter ging es im Programm mit der Verabschiedung der Schriftführerin Claudia Schöpp. Frau Wagner bedankte sich für die geleistete Arbeit der letzten Jahre und überreichte ihr ein kleines Geschenk. Frau Schöpp lud den Verein zu einer Weinprobe nach Würzburg ein.
Auch für das Jahr 2016 hat die Heimatbühne schon viele Aktivitäten geplant. zum Bespiel die Wallfahrt nach Maria Elend am 07.05. und die Teilnahme am Feuerwehrfest in Westendorf im Juni.
Somit zeigt sich, dass der Theaterverein ein engagierter, dorfnaher Verein ist, der seit 45 Jahren zu Westendorf gehört und dort nicht mehr wegzudenken ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.