Kultur macht Schule lädt zur Lichterkette im Stadtpark von Krumbach ein

Krumbach: Stadtpark | Der Verein "Kultur macht Schule e.V" unter der Leitung von Thomas Herrmann, Natalie Tews sowie Andrea Grabe, übernahmen die Organisation mit zahlreichen anderen Gruppierungen der Unterstützerkreise (Subkultur, Kolping, Elternbeirat des Kinderhorts usw.)zu Gunsten von "Gloria und Benedict Joseph Yosores"den Abschlussevent im Stadtpark von Krumbach zu planen. Wie schon bei allen anderen Aktionen, wurde das Planungsteam spontan, nach der Kenntnisnahme der Planung von der Stadt Krumbach beim Genehmigungsverfahren unterstützt. Die Zahlreichen Mitglieder des Vereins, möchten es nicht versäumen, auf die gute Vernetzung von Glorias und Benedict Joseph hinzu weisen. Beide sind seit letztem Jahr Mitglied im Verein und nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen teil. Benedict Joseph ist ein aktives Mitglied des Vereins im Bereich "Kulti Jugend - Aktiv" sowie im Pilotprojekt "Kulti Schülerpaten Schwaben". Gloria und Joseph freuen sich riesig auf das "Kulti Ostercamp", welches in Dinkelscherben stattfindet und Sie wieder gerne als Teilnehmer gesehen werden. Die Teilnehmer Kids, freuen sich auf ein typischen philippinischen Gericht, welches an diesem Wochenende unter Anleitung von Gloria mit den "Küchenfeen" des Camps gekocht wird. Selbst bei der Veranstaltung am 18.02.2015 ab 19:00 Uhr, werden die Kids/ Jugendliche des Vereins fleißig mithelfen. Sie möchten bei der Abschlussveranstaltung, der Härtefallkomission (dir wahrscheinlich am 25.02.15 tagt) nochmals vermitteln, dass Sie Ihren "Kumpel" Benedict Joseph bei den weitern Camps begrüßen möchten. Er sei so cool, und so einen brauchen wir im Verein, sagte vor kurzen Pascal Schweigert (9 Jahre) als Mitglied. Der Verein so wie alle Gruppierungen aus Krumbach, möchten die Bürger von Krumbach sowie aus dem Landkreis "HERZLICH" zu der Veranstaltung eine Lichtkette mit Kerzen zu bilden, im Stadtpark von Krumbach einladen. Jeder sollte sich an einer vorbreiteten Leinwand, BITTE verewigen mit seiner Unterschrift, Spruch oder kleines Bild.
>
> Diese Aktion weckte über die sozialen Netzwerke wieder einmal bei zahlreiche Fernsehanstalten, Rundfunksender und Medien großes Interesse, um noch einmal den Zusammenhalt der Stadt Krumbach sowie die große Bürgerbeteiligung darüber zu berichten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.