Korbacher Boxer schlägt in Bad Vilbel den Serben Aleksandar Jankovic durch K.o.

Klarer Sieg beim Kampf in Bad Vilbel: der Korbacher Boxer Mario Jassmann
Mario Jassmanns nächster Erfolg als Profi

Bad Vilbel. Nächster Sieg für Mario Jassmann: Der Korbacher hat nach seinem Wechsel ins Profilager auch seinen dritten Kampf gewonnen. In Bad Vilbel warf sein Gegner Aleksandar Jankovic nach der dritten Runde das Handtuch.
Zuvor musste der Serbe bereits einige harte Treffer einstecken und das verwunderte sogar Jassmann. „Das habe ich so in noch keinem Kampf erlebt. Er hat einen Eisenschädel“, staunte der 27-Jährige über die Nehmerqualitäten seines Gegners. Dreimal ging Aleksandar Jankovic zu Boden, dreimal wurde er vom Ringrichter angezählt. Nach der dritten Runde gab der 32-Jährige dann auf.
Jassmann zeigte eine überzeugende Leistung, musste aber auch Treffer hinnehmen. „In der ersten Runde war ich noch nicht ganz im Kampf drin“, sagte der Korbacher, der sich anschließend steigerte und den Kampf klar dominierte. Nach einem Leberhaken in der zweiten Runde ging Jankovic erstmals zu Boden.
In Runde drei zog Jassmann das Tempo weiter an und landete zwei schwere Kopftreffer. Der Serbe ging erneut zu Boden, wurde angezählt und rappelte sich dennoch wieder auf. Doch dann warf er in der Pause vor der letzten Runde das Handtuch. Mario Jassmann war mit seiner Leistung zufrieden. „Es lief so wie geplant, ich habe meinen Stil durchgesetzt.“
Jankovic sollte eigentlich gegen Jassmann bei dessen Profi-Debüt im vergangenen Dezember in Korbach in den Ring steigen. Es kam damals jedoch zur kurzfristigen Absage und dafür reiste der unmotivierte und überforderte Sasa Trninic an. „Das ist schade, es wäre für Korbach eine tolle Paarung gewesen“, bedauert Jassmann dies noch immer. Jetzt steht erst einmal Regeneration an. Der nächste Kampf ist für Mitte Mai oder Ende Juni vorgesehen. (red)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.