Zuwanderung bei konstant hoher Arbeitslosenquote ist falscher Ansatz.

Der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) begrüßt grundsätzlich jedweden Impuls zur wirtschaftlichen Entwicklung in unserer Region. Ob allerdings das jeweilige Vorhaben das Richtige sei, müsse von den örtlichen Gegebenheiten abhängig gemacht und individuell beurteilt werden, erläutert Alexander Schindler, Sprecher des Kreisverbandes. Dieses gelte gerade auch für den Ausbau der Stadt Volkmarsen zu einem neuen Logistikzentrum in Nordhessen.

Um unsere Region nachhaltig voran zu bringen, müssen die benötigten Arbeitskräfte auch hier nachgefragt werden. Es ist für uns absolut unverständlich, so Schindler weiter, wie man angesichts von allein 911 erwerbslosen Menschen im Bereich des Jobcenters Bad Arolsen darüber nachdenken kann, Arbeitskräfte für die Region Nordwaldeck aus Spanien oder Ungarn anwerben zu wollen.

Die Agentur für Arbeit bietet passgenaue Weiterbildungs- bzw. Umschulungsmaßnahmen an, damit Unternehmen ihren Arbeitskräftebedarf decken können. Wir sind der Meinung, dass sich aus den 911 Menschen ausreichend Fachkräfte für den Betrieb einer neuen Logistikhalle gewinnen lassen. Gerade wenn man bedenkt, dass die Halle erst im August 2014 in Betrieb gehen soll, bietet sich ein ausreichend großes Zeitfenster, um aus den heimischen Erwerbslosen geeignete Mitarbeiter auszuwählen. Oder sind diese Menschen schon zu hoch qualifiziert? Werden hier etwa nur wenige Fachkräfte benötigt, die die Firma Rudolph aus den eigenen Reihen stellt? Und lassen sich Arbeitnehmer aus Spanien und Ungarn etwa widerstandsloser im Niedriglohnsegment einsetzen?

Bezug:

Arbeitslosigkeit im Kreis steigt leicht:
http://www.wlz-fz.de/Lokales/Landkreis/Arbeitslosi...

Zuwanderung für Logistikbranche organisieren:
http://www.wlz-fz.de/Lokales/Waldeck/Bad-Arolsen/Z...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
579
Peter Jakob aus Bobingen | 10.12.2013 | 15:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.