Carmen sucht ein Zuhause, um endlich das Leben kennenzulernen

Korbach: Tierheim Korbach | Die reinrassige DSH-Hündin Carmen ist das traurige Produkt einer ausschließlichen Zwinger und Grundstückshaltung. Außer gelegentlich ihren Besitzer, ihre Mutter und ihre Geschwister, wird sie vermutlich nichts von der Welt gesehen haben. Geboren wurde sie dort im April 2013. Das Veterinäramt Waldeck-Frankenberg konnte keine Verbesserungen hinsichtlich der Haltung erreichen, so daß es letzten Endes zur Beschlagnahmung kam und Carmen ins Tierheim gebracht wurde. Im Innenbereich kroch sie anfangs nur über den Boden, wenn man sich ihr näherte. Im Auslauf versteckte sie sich in der hintersten Ecke im Gebüsch (siehe Foto). Bei Spaziergängen muß sie doppelt gesichert sein, da sie bei jedem Geräusch erschrickt und schnell panisch reagiert. Zu Frauen faßt Carmen schneller Vertrauen.
Sie sucht ein eher ruhiges Zuhause, Kinder sollten schon etwas älter sein. Ideal wäre wahrscheinlich ein schon vorhandener, sicherer Hund, an dem sie sich orientieren kann. Hier zeigt sie sich bislang verträglich, auch mit Hündinnen, allerdings ist sie recht grob im Spiel. Ihren ersten Katzen-Kennenlerntest hat sie auch brav gemeistert. Nichtsdestotrotz will aber auch ein Hasenfuß in diesem Alter und von dieser Rasse ausreichend beschäftigt werden.
Wer bietet der hübschen Hündin eine lebenswerte Zukunft ?
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 12.07.2014
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 12.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.