Zwei Verluste in Folge

Lassen sich von zwei Niederlagen nicht unterkriegen: v.l. Florian Siegwart, Niranjan Kanagasundaram, Daniel Weiser, Hans-Jörg Haug, Siegfried Stramm und Rudolf Sabienski (1. Herrenmannschaft PSV Königsbrunn)
Königsbrunn: PSV-Halle |

PSV verliert gegen Tabellennachbarn


Nach dem hart umkämpften Unentschieden gegen Hochzoll stand bei der ersten Herrenmannschaft des PSV Königsbrunn das Heimspiel gegen den TSV Merching an. Die Königsbrunner Tischtennisspieler mussten ohne Korbinian Kranzfelder und Florian Siegwart antreten. Als Ersatz traten Rudolf Sabienski und der Jugendlicher Andreas Berndorfer an, der sein Debüt in der ersten Herrenmannschaft bestritt.

Schon nach den Doppeln waren die Königsbrunner im Rückstand von 1:2, der auf die Neubildung der Doppel zurückzuführen war; nur Kanagasundaram/Weiser konnten punkten.
Die ersten Einzel verliefen ausgeglichen, Niranjan Kanagasundaram gewann 3:0, Daniel Weiser verlor 0:3. Jörg Haug, der wieder zu seiner Form der Vorrunde gefunden hatte, gewann sein Einzel 3:0. Mannschaftskapitän Sigfried Stramm musste sich unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. Die beiden Ersatzspieler gaben ebenfalls alles, doch für einen Sieg reichte es nicht. Vom Spielstand 3:6 für den TSV Merching ließen sich die PSVler jedoch nicht einschüchtern und holten durch die Punkte von Kanagasundaram, Haug und Weiser auf 6:6 auf. In den folgenden drei Einzeln waren die Merchinger eindeutig stärker und schlugen somit den PSV Königsbrunn mit 6:9.


PSV Herren fordern Aufstiegskandidaten heraus


In der Vorrunde hatte die erste Herrenmannschaft des PSV Königsbrunn noch eine klare Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten SV Ried hinnehmen müssen (3:9). In der Rückrunde jedoch brachten die Königsbrunner ihre Gäste in Bedrängnis und verloren nur knapp mit 7:9.

Das Doppel Kanagasundaram/Weiser punktete jedoch verloren Haug/Sabienski gegen das bisher ungeschlagene Doppel des SV Ried knapp und Kranzfelder/Stramm erlitten ihre erste Niederlage im Doppel.

In den Einzeln musste Niranjan Kanagasundaram sich mit 1:3 geschlagen geben, während Daniel Weiser nach einer 1:11-Satzniederlage im fünften Satz das Spiel für sich entschied. Ebenfalls erfolgreich waren Korbinian Kranzfelder und Mannschaftskapitän Siegfried Stramm, während Jörg Haug und Rudolf Sabienski ihre ersten Einzel verloren.

Die zweite Runde der Einzel startete mit dem Stand von 4:5. Kanagasundaram verlor wieder diesmal im fünften Satz und Daniel Weiser gewann auch sein zweites Einzel. Nach den Niederlagen von Haug und Kranzfelder stand es mittlerweile 5:8. Doch Siegfried Stramm brachte konstante Leistung und gewann. Rudolf Sabienski war nach seinem 0:2 Rückstand erst recht motiviert und erkämpfte sich schließlich im fünften Satz den Punkt zum 7:8.

Zum Schluss traten Kanagasundaram/Weiser gegen das ungeschlagene Doppel aus Ried an und konnten nur noch einen Satz gewinnen. Somit verlor der PSV dieses Spiel knapp mit 7:9.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.