Unentschieden gegen den Favoriten und Sieg im Lokalderby

Die erste Herrenmannschaft (hinten v.l.) Daniel Oswald, Florian Siegwart, Siegfried Geiger, Christian Brozatis, (vorne v.l.) Daniel Weiser und Niranjan Kanagasundaram
Königsbrunn: PSV-Halle | Bei dem spannenden Tischtennismatch des Polizei SV Königsbrunn gegen TSG Thannhausen traten beide Mannschaften in Ihrer jeweiligen Bestbesetzung an.
Die erste Herrenmannschaft des PSV Königsbrunn startete unerwartet gut in die Partie gegen den Aufstiegsfavoriten Thannhausen in der 3. Bezirksliga Mitte.
Nach dem Doppeln stand es 2:1 und auch nach den Einzeln führten die Königsbrunner noch mit 5:4.

Gute und sehenswerte Ballwechsel gaben den Königsbrunnern Hoffnung gegen den Favoriten. Für weitere zwei Punkte sorgten Christian Brozatis und sein Bruder Siegfried Geiger mit ihren Einzeln und auch das Schlussdoppel Brozatis/Kanagasundaram entschieden die Königsbrunner für sich. So holte sich die erste Herrenmannschaft einen verdienten Punkt gegen Thannhausen.

Beim Derby gegen den TSV Königsbrunn musste der PSV mit Ersatz auflaufen, Robert Oswald sprang für Florian Siegwart ein. Die Doppel waren heiß umkämpft, Brozatis/Kanagasundaram konnten gegen Ludwig/Bannout Pedro mit 3:1 gewinnen. Geiger/Oswald Robert verloren hingegen mit 1:3 gegen Werner/Klotz. Oswald Daniel/Weiser konnten im Entscheidungssatz mit 3:2 gegen Simon/Lang gewinnen und die Führung auf 2:1 erhöhen.

Im Einzel konnte Chris Brozatis gegen Werner Heinz mit 3:1 gewinnen. Sein Bruder Siegfried Geiger siegte ebenfalls mit 3:1 gegen Adrian Ludwig. Der zuletzt etwas schwächere Niranjan Kanagasundaram konnte zu alter Stärke auflaufen und gegen Pedro Bannout verdient mit 3:1 als Sieger vom Tisch gehen. Daniel Oswald durfte gegen den Bezirksmeister Simon Klotz antreten und gewann mit 3:1. Robert Oswald, der Ersatzmann, konnte gegen Alfred Simon keine Akzente setzen und verlor mit 0:3. Daniel Weiser gewann nach einem langen Spiel gegen Stefan Lang mit 3:2.

Nach den ersten Einzeln stand es damit bereits 7:2 für die PSV´ler. Chris Brozatis geriet gegen Adrian Ludwig mit 0:2 in Rückstand, kämpfte sich aber wieder in die Partie und ging schließlich als Sieger vom Tisch. Sein Bruder machte es ihm nach, ebenfalls mit 0:2 in Rückstand gegen Werner Heinz, holte auch er auf und setzte damit den Siegpunkt zum 9:2.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.