Turniersieg der G-Jugend des TSV Königsbrunn in Bergheim

Vor der Siegerehrung
 
So sehen Sieger aus!

Am Samstag den 8.2.2014 war es wieder soweit. Das nächste Hallenturnier für die G-Jugend des TSV Königsbrunn stand an. Diesmal waren wir zu Gast beim SV Bergheim in der Mößmannhalle.

Teilnehmer


Bei diesem gut besetzten Turnier traten neben dem TSV noch der
TSV Schabmünchen, FSV Inningen und der TSV Leitershofen in der Gruppe A an.

Und in Gruppe B spielten der FC Hochzoll, FSV Großaitingen, SV Bobingen und der SV Bergheim.

Gruppenphase


Unsre Jungs hatten sich nach zuletzt zwei dritten Plätzen diesmal viel vorgenommen und legten sich im ersten Spiel gegen den TSV Leitershofen gleich richtig ins Zeug. Mit einer souveränen Spielweise und teilweise sehr schönen Spielzügen gewannen sie verdient mit 2:0.

Im zweiten Siel gegen den FSV Innigen konnten die Jungs nahtlos an die sehr gute Leistung des ersten Spiel anschließen und so hatte auch dieser Gegner keine Chance. Der Sieg hätte hier sogar noch deutlicher ausfallen können, doch die Schiedsrichter gaben hier ein ansicht korrekten Treffer nach seitlichen Einkick nicht. Da es zu diesem Zeitpunkt aber bereits 2:0 für uns stand, war dies schnell vergessen und wir brachten auch aufgrund mit einer sehr guten Abwehrleistung diese Spiel mit 2:0 nach Hause. In den gesamten 12 Min Spielzeit lies unser Mannschaft keinen einzigen Torschuss des Gegners zu.

Im letzten Gruppenspiel gegen den TSV Schabmünchen fingen wir auch wieder sehr konzentriert an und erspielten uns rasch eine 1:0 Führung. Schnell war jedoch zu erkennen, dass dieser Gegner sich nicht so einfach geschlagen geben wollte. Schwabmünchen spielte teilweise gefährlich und mit schönen Spielzügen nach vorne. Unsere Jungs hatten dann bei einem schönem und schnell gespielten Konter das Pech, dass sie nur den Pfosten trafen. Und so kam es wie es kommen musste und die Jungs kassierten nach einen schönen Dribbling des Gegners im Strafraum den zu diesem Zeitpunkt durchaus verdienten Ausgleich. In der Folge ging das Spiel rauf und runter aber keine Mannschaft konnte sich eine wirkliche nennenswerte Torchance erspielen. Kurz vor Schluss gab es dann eine Ecke für Schwabmünchen welche scharf vor unser Tor kam und unser Stürmer Tim fälschte diese unglücklich ins eigene Tor ab. Der Sturmlauf in den letzten Sekunden brachte nichts mehr ein und wir verloren dieses Spiel unglücklich mit 1:2.
Da aber die anderen Gruppenspiele alle Unentschieden ausgienen, reichte es trotzdem zum Gruppensieg in der Gruppe A und somit zum Einzug ins Finale.

Vor dem Finale


Jetzt war auch unter den Eltern die Nervosität deutlich zu spüren und alle fieberten dem Finalspiel gegen den TSV Bobingen entgegen. Auch unser Trainer arbeitete mit allen Mitteln und gab seine Taktischen Vorstellungen mit Hilfe eines Pappdeckels und „wilden“ Zeichnungen an die Spieler weiter. Nur Tim musste noch getröstet werden, da er sehr unglücklich über sein Eigentor war. Hier zeigte sich aber wie gut die Mannschaft zusammenhält, da alle Mitspieler Ihn trösteten. So rappelte er sich schnell wieder auf und nahm sich viel fürs Finale vor.

Finale


Nach dem namentlichen aufrufen der einzelnen Spieler zum Einlauf für das große Finale, ging es dann endlich los. Aber irgendwie schien unsere Mannschaft von der Atmosphäre des Finales beindruckt gewesen zu sein. Es klappte in den ersten zwei Minuten fast gar nichts und so kassierten wir dann auch prompt das 0:1. Dies war aber wie ein Weckruf für unsere Mannschaft und von nun an spielten sie wie ausgewechselt. Angriff und Angriff folgten auf das gegnerische Tor was dann auch zum verdienten Ausgleich führte. Jetzt wollten unsere Jungs noch mehr und liefen was das Zeug hergab. Sie ließen Bobingen keinen freien Meter mehr auf den Platz und spielten mutig weiter nach vorne. Eine schöne Kombination und energisches nachsetzen führte dann zum verdienten 2:1. Jetzt war der Turniersieg in greifbarer Nähe. Und So spielte die Mannschaft auch die den letzten Minuten konzertiert weiter und ließen keine Torchange mehr für den Gegner zu. Somit endete das Spiel und Turnier mit einem 2:1 Sieg im Finale. Es folgte nach dem Abpfiff der Große Jubel auf dem Feld und auf der Tribüne bei den Eltern.

Nach zwei guten Turnieren mit jeweils dem dritten Platz reichte es diesmal zu dem viel Umjubelten Turniersieg.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
6
Jürgen merl-lanzinger aus Königsbrunn | 09.02.2014 | 11:12  
1.095
Marius Kardaczynski aus Königsbrunn | 09.02.2014 | 15:56  
6
Wojciech Musial aus Königsbrunn | 11.02.2014 | 23:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.