TSV-Herren aus 1. Bezirksliga abgestiegen

Ein starkes Unwetter inklusive eines Gewitters umrahmte das letzte Heimspiel der Tischtennisherren des TSV Königsbrunn – ein Bild mit Symbolcharakter, wie sich herausstellen sollte, denn an diesem Abend wurde der vorzeitige Abstieg der Brunnenstädter aus der 1. Bezirksliga besiegelt. Bei ihrem bis auf Weiteres letzten Heimauftritt in Schwabens Eliteklasse unterlagen sie der TTF Bad Wörishofen nach hartem Kampf und über weite Strecken ausgeglichenem Spielverlauf unglücklich mit 6:9. Durch die teilweise sehr überraschenden Ergebnisse ihrer direkten Konkurrenten rückte auch der Relegationsplatz und damit auch die letzte Möglichkeit, die Klasse doch noch zu halten, vor dem letztem Spieltag in unerreichbare Ferne.
Rückblickend betrachtet war vor allem die schlechte Rückrunde mit nur vier Punkten entscheidend für den Absturz (Vorrunde: sieben Punkte). Viele Partien – darunter auch einige Schlüsselspiele – wurden unglücklich verloren, Spielerausfälle konnten nicht kompensiert werden, eine Vielzahl an unerwarteten Resultaten der Konkurrenz tat ihr Übriges dazu. Der Abstieg war die ebenso bittere wie logische Konsequenz. In der neuen Saison soll jedoch der direkte Wiederaufstieg in Angriff genommen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.