Tanzen bis der Boden bebt

Mitreißende Hip Hop- Aufführungen konnten Schüler, Lehrer und Eltern am Freitag, den 14. März in der Turnhalle der Grundschule Nord bestaunen. Zwei Tanzgruppen, bestehend jeweils aus einer dritten Klasse der Grundschule Nord und einer fünften Klasse des Gymnasium Königsbrunn, präsentierten ihren begeisterten Zuschauern, was sie in ihrem Hip Hop- Workshop mit Tanja Kuschill, der Inhaberin der Tanzgalerie Kuschill, gelernt hatten. Im Rahmen des „Königsbrunner Projekts“, bei dem die verschiedenen Schularten in verschiedenen Angeboten miteinander kooperieren, erlernten die SchülerInnen in nur zweimal 90 Minuten eine komplette Choreographie mit Hip Hop und Breakdance – Elementen.

Auch für den Tanzprofi Tanja Kuschill, die in ihrer Tanzschule selber mehrere Gruppen unterrichtet, waren die Workshops eine Herausforderung: beide Gruppen hatten über 30 Teilnehmer, die meisten davon ohne jede Tanzerfahrung. „Ich bin total begeistert, wie gut die Kids das hinbekommen haben.“, lautet das Urteil der mehrfachen bayerischen Meisterin.

Beim Auftritt war die Aufregung groß, der Erfolg aber noch größer. Strahlende und stolze Gesichter bei allen Beteiligten, die für ihre Mühen anschließend noch mit einer kleinen Tanzaufführung von zwei Paartanzkindern, die einen gelungenen ChaChaCha vorführten, belohnt wurden. Und zum Abschluss durfte dann auch das Publikum noch das Tanzbein schwingen. Zu „Proud Mary“ von Tina Turner brachten Groß und Klein, angeleitet durch Tanzgalerie- Mitarbeiterin Sonja Jahn den Hallenboden buchstäblich zum Beben.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 05.04.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.