Squash: Erster und Zweiter Heimspieltag , in der 1. Bundesliga für den Königsbrunner SC mit Weltklasse Spielern.

Erste Mannschaft spielt Unentschieden gegen Paderborn und holt zwei Punkte gegen Hamburg
Mit einem gewonnenen Unentschieden gegen Hamburg und einem verlorenen Unentschieden gegen Paderborn ging für den KSC das erste Bundesligawochenende vor heimischer Kulisse super vorüber.

Gegen Hamburg konnte Simon Vaclahovski leider bis zum 1:6 im dritten Satz seine anfängliche Nervosität nicht ablegen. In Satz drei kam er dann besser in das Spiel und kam auf 8:8 heran, verlor jedoch das Match gegen Felix Auer mit 0:3 Sätzen. Andre Ergenz spielte seine überlegene Fitness gegen Oliver Post aus und gewann das Spiel in drei knappen Sätzen mit 3:0. Mathieu Castagnet (WLR # 25) hatte seinen Gegner Simon Parke jederzeit im Griff und landete einen sicheren nie gefährdeten 3:0 Sieg. Patrick Scherer verlor in einem hochdramatischen Match gegen Florian Pößl leider mit 9:11 im fünften Satz. Auf Grund der zwei mehr gewonnenen Sätze erreichten der KSC dennoch ein hoch verdientes gewonnenes Unentschieden.

20-10-2013Am Sonntag musste man gegen den mehrfachen deutschen Mannschaftsmeister Paderborn antreten und erreichte “sensationell” ein Unentschieden. Im ersten Match bot Flo Mühlberger eine sehr gute und konzentrierte Leistung und gewann schliesslich verdient mit 3:1 Sätzen gegen Cederic Lenz. Simon Vaclahovski verlor gegen Lennart Osthoff die Nr. 8 der deutschen Rangliste nach einem guten Spiel erwartet mit 0:3 Sätzen. Im entscheidenden Spiel gewann Mathieu Castagnet in einem hochklassigen dramatischen Spiel mit 3:1 Sätzen gegen die Nr. 21 der PSA Weltrangliste Chris Simpson aus England. Zum Abschluss musste Andre Ergenz gegen die Nr. 2 aus Deutschland Raphael Kandra eine erwartete 0:3 Niederlage einstecken.

Mit drei gewonnenen Punkten war dies für das Team ein super Wochenende.

Bericht KSC
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.