Schwäbische Meisterschaften im RC Ulrichshof Königsbrunn vom 31. Juli bis 2. August

Patrick Afflerbach mit seinem Pferd Cassito (Foto: Markus Heffele)
 
Schleifenmädchen Nicola und Saskia Miller (Foto: Markus Heffele)
Königsbrunn: Reitclub Ulrichshof Königsbrunn | Zum dritten Mal in Folge war Patrick Afflerbach bei den Schwäbischen Meisterschaften der Springreiter das Maß aller Dinge. Auf dem zehnjährigen Holsteiner-Wallach Cassito machte der 28-Jährige, der für RV Königsbrunn Gut Fohlenhof startet, bei den Meisterschaften im benachbarten Reitclub Ulrichhof Königsbrunn (RCU) den erneuten Titelgewinn perfekt. Bei den Frauen gewann Monika Dirr vom RFV Illertissen.

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz in den ersten beiden Wertungsprüfungen hatte Patrick Afflerbach den Grundstein für seine Titelverteidigung gelegt. Auch wenn ihm der amtierende bayerische Meister Edwin Schmuck (RFV Illertissen) mit Co-Jack das ganze Wochenende lang dicht auf den Fersen blieb. So kam es zum großen Showdown im Finale, einem Zwei-Sterne-S-Springen. Nur Afflerbach und Schmuck erreichten mit null Fehlern im Grundparcours das Stechen. Dort legte Schmuck die Latte mit einem weiteren rasanten Null-Fehler-Ritt hoch, doch unter dem Applaus des Publikums gab Afflerbach noch einen Tick mehr Gas – und war wirklich 2,39 Sekunden schneller. „Ich versuche, möglichst locker zu bleiben und Spaß zu haben“, verriet Afflerbach sein Erfolgsrezept und verteilte Lob an sein Pferd: „Wir haben ihn schon seit sechs Jahren und er ist ein super Kämpfer.“ In Richtung seines hartnäckigen Konkurrenten Schmuck scherzte Afflerbach: „Wir könnten ja auch gern mal tauschen. Ich mit einem Sieg bei den bayerischen Meisterschaften in München, und er dafür bei den Schwäbischen.“

Bei den Frauen gab es ebenfalls ein enges Duell um den Titel. Zwei Tage lang sah es so aus, als könnte Julia Remmele (RV Offingen) die Meisterehren einfahren, doch im Grundparcours des Finales touchierte ihre Stute Call me Ilse unglücklich eine Stange. Das brachte dem Paar vier Fehler ein und der Weg war frei für Monika Dirr mit Chicca d´Oro. Die beiden gewannen die Prüfung und damit auch den Meistertitel. „Mein Pferd ist erst acht Jahre alt und hat wenig Erfahrung, deshalb habe ich nie mit diesem Erfolg gerechnet“, war Monika Dirr überrascht von ihrem Coup.
Auch Emma Rock vom RFV Marktoberdorf war sprachlos, dass sie als neue Meisterin bei den Junioren II das Turnier verlassen konnte. Ihre sechsjährige Stute Olympia reitet die 13-Jährige erst seit einem halben Jahr. „Ich habe gleich gewusst, dass sie ein gutes Pferd ist, aber das wir auf unserem sechsten gemeinsamen Turnier gleich schwäbischer Meister werden, hätte ich nicht erwartet“, freute sich Emma Rock, zumal Olympia hin und wieder mal zickig sein kann und deshalb immer ein rotes Schleifchen im Schweif trägt.

Beide weiblichen Meisterinnen durften eine trockene offiziellen Meisterschaftsehrung erleben, die Max Stechele, der Vorsitzende des Schwäbischen Reit- und Fahrverbands gemeinsam mit RCU-Vorsitzenden Peter Breitner und der 3. Königsbrunner Bürgermeisterin Ursula Jung vornahm. Anders als der erstmalige Sieger bei den Jungen Reitern, Anton Lein aus Bad Wörishofen. In Ermangelung eines Wassergrabens, der bereits abgebaut war, verzichteten seine Reiterkollegen zwar auf das traditionelle Bad, überschütteten ihn aber dafür aber gnadenlos mit zwei Eimern Wasser. Eine Einlage, die von den vielen hundert Zuschauern auf der schmuck herausgeputzten RCU-Anlage mit viel Gelächter und Applaus quittiert wurde. Die Siegerrunde aller Meister hoch zu Ross war der Höhepunkt eines Turniers, das auch abseits der großen Prüfungen Unterhaltsames bot: etwa die Kinder in der Pony-Führzügelklasse oder die Reiter und Läufer beim Gaudi-Wettkampf Jump&Run, die unter den lauten Anfeuerungsrufen der Zuschauer schnellstmöglich den gleichen Parcours absolvierten.
Dazu hatten die knapp einhundert RCU-Helfer den Turniersonntag erstmals als Trachtentag ausgerufen und waren in Dirndl und Kniebundhosen erschienen. Aufgrund der positiven Resonanz werde der Verein das beim Dressurturnier am nächsten Wochenende wiederholen, wenn in Prüfungen bis zur schweren Klasse S und Intermediaire I geritten wird, sagte RCU-Vorsitzender Peter Breitner.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:
Schwäbische Meisterschaft
Männer
Gold Patrick Afflerbach (RV Königsbrunn Fohlenhof), Cassito, 106 Punkte; Silber Edwin Schmuck (RFV Illertissen), Co-Jack, 103.75; Bronze Werner Ehinger (RFV St. Georg Lützelburg) Gänseblümchen, 98.50
Frauen
Gold Monika Dirr (RFV Illertissen) Chicca d´Oro 71.25 Silber Julia Remmele (RV Offingen) Call me Ilse, 71.25; Bronze Simone Baur (RSG Weyershof) Sandrino 70.50
Junge Reiter (Jg. 94 und jünger)
Gold Anton Lein (RFV Bad Wörishofen) Athena Grande, 14100; Silber Melanie Vogl (SG Mauerbach, Abt. Reiten) Perilonn 125.5; Bronze Thater (RFZV Babenhausen) Ollis Girl, 124.50
Junioren I (Jg. 97 und jünger)
Gold Andreas Barth (PSG Tiefenbach) Charlie Sheen 60.00; Silber Sofia Schmid (RFV Illertissen) Condiro 50.00; Bronze Theresa Heidemann (PSV Bleichen) Chamberwhite 45.00
Junioren II
Gold Emma Rock (RFV Marktoberdorf) Olympia, 34.00 Silber Tim Honold (RFV Memmingen) Beke, 33.00 Bronze Strauß (RV Fohlenhof Königsbrunn) Kasandro, 26.00

Springprüfung S** mit Stechen (Finale Reiter) 1. Afflerbach (RV Königsbrunn Fohlenhof) Cassito, 0 Fehler, 37.24; 2. Schmuck (RFV Illertissen) Co-Jack, 0, 39.63; 3. Ehinger (RFC St. Georg Lützelburg), 4, 69.06; 4. Wenzel (PSZ Ettringen) Asterex, 4, 50.51 (alle im Stechen)
Springprüfung S* 1. Afflerbach (RV Königsbrunn Fohlenhof), Alena, 0 Fehler, 71.65 sec.; 2. Afflerbach, Cassito, 0, 72.79; 3. Ziegler (RV Augsburg-West), 0, 75.25; 4. Schmuck (RFV Illertissen), Co-Jack, 0, 75,28; 5, Honold (RFV Memmingen) Casinos Rubin, o, 75.72
Zeitspringen S* 1. Schmuck (RFV Illertissen), Fitzgeraldos, 0, 64,62; 2. Afflerbach (RV Königsbrunn Fohlenhof), Ciara, 0, 66.83: 2. Wulschner (RC Rißegg), 0, 65.54; 3. Ehinger (RFC St. G. Lützelburg), Gänseblümchen, 0, 67.68; 4. Afflerbach (RV Königsbrunn Fohlenhof), Quando, 0, 68.06; 5. Schmuck (RFV Illertissen), Co-Jack, 0, 68.16

Springprüfung M** mit Stechen (Finale Frauen) 1. Baur (RSG Weyershof), Sandrino, 0, 39.11 im Stechen; 2. Dirr (RFV Illertissen), Chicca d´Oro, 0, 40.84; 3. Klein (RFV Altusried), Querida, 0, 41.47; 4. Thum (Augsburger PSV), 0, 68.40
Springprüfung M**: 1. Schmuck (RFV Illertissen), Escudos Estado, 0, 69.61; 2. Baur (RSG Weyershof), Sandrino, 0, 70.07; 3. Ziegler (RV Augsburg-West), Ciao Piccolo, 0, 73.87; 4. Remmele (RV Offingen) , 0, 74.48; 5. Schneider (RFV St. Georg Nördlingen), Camira, 4, 67.59
Springprüfung M** 1. Schorer (RFV Bad Wörishofen), Quinn, 0, 65.19; 2. Maier (SVG Langerringen), Arielle de Revel; 0,5, 70.85; 3. Lein (RFV Bad Wörishofen), Athena Grande, 4, 64.68; 4. Leising (Lindenberg), Petit Rose, 4, 66.25; 5. Thater (Babenhausen), Ollis Girl, 4, 69.66
Zeitspringen M* 1. Abtlg. 1. Böhler (RFV Bad Wörishofen), Carlos, 0, 58.03; 1. Wulschner (RC Rißegg), Beeke, 0, 56,49; 2. Schmuck (RFV Illertissen), Escudos Estado, 0, 58.22; 3. Maucher (RFV Illertissen), Waikiki, 0, 58.28; 4. Böhler (RFV Bad Wörishofen), Leonie, 0, 58.47, 5. Wenzel (PSZ Ettringen) Questa Capriela, 0, 56.96 2. Abtlg. 1. Remmele (RV Offingen) Call me Ilse, 0, 57.03; 2. Thum (Augsburger PSV), Pequita, 0, 57.05; 3. Dirr (RFV Illertissen), Paradiesvogel, 0, 58,15; 4. Lang (RFV Günzburg) Abra Kadabra, 0, 58.78; 5. Dirr, Chica D´Oro, 0, 58.89 3. Abtlg. 1. Stechele (RTG Obere Mühle) Lylly de Baloubet, 0, 54.96; 2. Lein (RFV Bad Wörishofen) , Athena Grande, 0, 57.78; 3. Vogl (SG Mauerbach, Abtl. Reiten) Perilonn, 0, 61.74; 4. Lein, Felini, 0, 61.96; 5. Thater (RFZV Babenhausen) Could it be magic, 0, 63.38
Springen M* 1. Lein (Bad Wörishf.), Athena Grande, 0, 55.85; 2. Fehn (RC Leinheim), Ciao Bavaria, 0, 59.25; 3. Vogl (SG Mauerbach Abtl. Reiten), Perilonn, 0, 60.23; 4. Lein, Felini, 0, 61.17; 5. Maier (Langerringen), For Jessica, 0, 61.62
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.