REAL Königsbrunn und Polizei-Judoka kooperieren

Judovorführungen und "Einpackhilfen" gab es am vergangenen Freitag für
die REAL-Kunden in Königsbrunn.

Königsbrunner Polizei-Judoka sammelten im REAL Königsbrunn für die
"Elterninitiative krebskranker Kinder" und freuten sich über die Spenden
der Kundschaft. Trotz enormer Hitze und den bereits begonnenen
Sommerferien konnte der Polizei-SV Königsbrunn eine fleißige Truppe von
Wettkämpfern und Kindern motivieren. Unter der Leitung von Jugendtrainer
Marc Schwalber und Mithilfe des Übungsleiters Christian Frank sowie des
Bayernligakämpfers Markus Streit gab es kurzweilige Judodemonstrationen,
bei denen "kleine wie große Judoka" ihr Können zeigten. Der gesammelte
Betrag, wird demnächst übergeben werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.