PSV Herren erkämpfen sich einen Punkt

Königsbrunn: PSV-Halle | Nach dem wichtigen Sieg gegen Bobingen stand für die erste Tischtennisherrenmannschaft des Polizei SV Königsbrunn das Auswärtsspiel bei der TSG 1889 Augsburg-Hochzoll (IV) an.

Nach den Doppeln lagen die Königsbrunner Herren 2:1 in Führung. Nirianjan Kanagasundaram konnte sein Match gewinnen, Daniel Weiser, hatte nicht seinen besten Tag und musste eine klare Niederlage einstecken.

Das beste Spiel an diesem Abend bot Korbinian Kranzfelder, der sich in einem hochklassigen Match (viele hart umkämpfte, lange Ballwechsel) 2:3 geschlagen geben musste (10:12, 14:12, 16:14, 10:12 und 11:9). Ebenfalls besonders hervorzuheben ist Jörg Haug, der nach langer Durststrecke, an diesem Abend wieder zwei Punkte machte. Siegfried Stramm und Rudolf Sabienski gingen leider leer aus. Beim Zwischenstand von 5:4 für Hochzoll war das vordere Paarkreuz gefragt, fand aber nicht die richtigen Antworten. Als es dann 7:4 für den Gastgeber stand gelangen den PSVlern 3 Punkte hintereinander. Beim Stand von 8:7 kam es zum Schlussdoppel (Kanagasundaram/Weiser). Die beiden Königsbrunner waren zwar hochkonzentriert und hatten vor allem im dritten und vierten Satz dazu auch noch das nötige Quantum Glück. Mit ihrem 3:1-Sieg sorgten sie für den Endpunktestand von 8:8 und damit einem Punkt vom Tabellennachbarn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.