Pinguine-Kleinstschüler: Positiver Saisonabschluss in der Eishockey-Hochburg Füssen

Eine sehr abwechslungsreiche Saison-Abschlussfahrt erlebten jetzt die Pinguine Kleinstschüler des EV Königsbrunn mit Eltern, Trainern & Betreuern in der Eishockey-Hochburg Füssen. "Standesgemäß" war die rund 30köpfige Gruppe in der "Roten Villa" unmittelbar beim Füssener Eishockey Bundesleistungszentrum untergebracht. Aber wie es sich nach einer überaus erfolgreichen Saison gehört, stand das Wochenende von Freitag bis Sonntag ganz im Zeichen von Teamspirit und gemeinsamen Relaxen. Gemeinsam wurde bei durchweg strahlendem Sonnenschein Füssen und seine reizvolle Umgebung erkundet. Unvergessen wird Wanderung zum Lechfall mit dem spannenden Geschicklichkeitsparcours bleiben, auf dem großteils am und über Wasser die Kids ihr sportliches Können auch jenseits der Eisfläche beweisen konnten.

Aber auch das Eishockeyspielen kam nicht zu kurz: In einem unterhaltsamen und stets spannenden Eltern-Kind-Spiel wurde manch' Erwachsenen von den Kids seine Grenzen aufgezeigt. Nach regulärer Spielzeit stand es 8:8, doch im Penaltyschießen zeigten die Kids nochmals Ihr ganzes die Saison über trainierte Können und siegten verdient mit 15:14.

Nach dem abendlichen Grillen am Samstag waren manch' müde Gesichter zu sichten, doch trotzdem ließ es sich keiner nehmen, in das ehrwürdig Füssener Eisstadion zu gehen um hier ein spannendes Spiel der Eishockey-Damen U-18-Weltmeisterschaft zu bewundern. Mindestens genau so interessant wie das Spielergebnis (3:2 für Schweiz gegen Norwegen) war für viele Kids hier, sich in der Halle von möglichst vielen der Nationalspielerinnen des deutschen Teams Autogramme zu holen. Nach dem Spiel und einem langen Tag fielen die Kinder schon schnell in den verdienten Tiefschlaf, während manch' Eltern noch bis weit nach Mitternacht in geselliger Runde beisammensaßen.

Mannschaftsführer Bernd Maile zeigte sich einmal mehr hoch erfreut über das tolle Miteinander von Kindern, Eltern, Trainern & Betreuern. Trainerin Manuela Bischof und ihr Team war sehr zufrieden über die sportliche Entwicklung des Teams in der letzten Saison, was durch einen zweiten Gesamtrang in der Rückrunde eindrücklich bestätigt wurde. Last but not least dankte Bischof insbesondere den fleißigen Betreuer Fam. Maile und Schmiedel, deren Kids in der nächsten Saison altersbedingt von der Gruppe der Kleinst- zu den Kleinschülern wechseln.

Doch das soziale Engagement bei den Pinguinen ist hoch und so wurde bereits Fam. Gerner als neue Mannschaftsführung sowie weitere fleißige Betreuer wie Anja Happernagl u.a. für die neue Saison bestätigt. Somit konnte sich das gesamte Team entspannt und frohen Mutes am Sonntag auf die Rückreise gen Königsbrunn machen, mit dem Wissen "Nach der Saison ist vor der Saison".
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
73
Nicole Gerner aus Königsbrunn | 09.04.2014 | 17:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.