Pinguin Damen nutzen ihre Chancen nicht

Vorbereitungsspiel der Pinguin Damen gegen die Arrows aus Geretsried
Im Vorbereitungsspiel der Pinguin Damen gegen die Arrows aus Geretsried zeigten die Pinguine zu Beginn, das sie heute was vorhaben. Bereits in der 6. Spielminute viel das Tor durch Regina Wiedemann. Zuvor hatten sie bereits gute Chancen vergeben, und scheiterten mehrmals an der Torhüterin.
In der 14. Minute erhöhte Christina Bischof zum 2:0, aber Sicherheit im Offensivspiel konnte nicht erreicht werden! Die Defensive wurde teilweise leichtsinnig in Stich gelassen, so dass in der 16. Minute die Gäste zum ersten Torerfolg kamen. Nur 15 Sekunden später machte aber Evita Codes das 3:1 und man konnte mit einer 2 Tore Führung in die Drittelpause gehen.
Was die Pinguin Damen aber im 2. Drittel zeigten, war alles andere als Eishockey wie es sich Trainer wünschen. Kein Zusammenspiel, kein Abwehrverhalten, nur alleiniges Denken in der Offensive. Das Resultat daraus waren 3 Gegentore.
Erst als in der 31. Minute Neuzugang Carolin Engelhard den Ausgleich zum 4:4 erzielte, wachten die Pinguine wieder auf und versuchten erneut mehr für das spielerische zu sorgen, was nicht immer gelang. Nach dem zwischenzeitlichen 4:5, machte Selina Eschenlohr in der 40. Minute noch den Ausgleich.
Im letzten Drittel hatten die Brunnenstädterinnen viele Chancen um in Führung zu gehen, aber die wurden leichtsinnig vergeben. So machte Geretsried die Tore (44. und 48. Minute) und es stand 5:7.
Eine Schlussoffensive und das Herausnehmen des Torwarts reichte nicht zu mehr, als in der 59. Minute zum 6:7 durch Carolin Engelhard.
Bis zum Punktrundenstart am 25. Oktober gegen Kaufbeuren muss noch viel am Abschluss gearbeitet werden.

EV Königsbrunn - ESC Geretsried 6:7 (3:1/2:4/1:2)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.