Niclas Schmid gewinnt in Peiting

v.l. Betreuer Volker Leitermeier, Michael Meyer, vorne Simon Meyer, Tobias Leitermeier, Alexander Ragulin Lukas Leitermeier.
Sechs jugendliche Judoka vom Polizei SV Königsbrunn starteten beim traditionellen Spitzbubenturnier in Peiting. Dieses Turnier ist im ganzen Süddeutschen Raum bekannt und somit waren wieder 230 Sportler in zwei Altersklassen (U12 und U15) angetreten. Einen souveränen Sieg kämpfte sich dabei Niclas Schmid heraus. In seiner Altersklasse U15 und der Gewichtsklasse bis 34 kg lies er 16 Mitstreiter hinter sich und stand nach vier gewonnenen Kämpfen ganz oben. Für Michael Friedl in der Klasse bis 43 kg war leider nach den Vorkämpfen Schluss. In der Altersklasse U12 gab es in der Klasse bis 31 kg einen hervorragenden zweiten Platz durch Alexander Ragulin. In der gleichen Gewichtsklasse stand Lukas Leitermeier als Dritter mit auf dem Treppchen. Das gute Ergebnis rundeten die vierten Plätze von Simon Mayer (27 kg) und Tobias Leitermeier (37 kg) ab. Betreut wurden die sechs Starter von den Übungsleitern und Vätern Volker Leitermeier, Michael Meyer und Reiner Schmid. Das gute Abschneiden lässt auf gute Platzierungen bei den diesjährigen offiziellen Meisterschaften hoffen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 05.04.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.