Klare Niederlage gegen Dingolfing

Die ganze Mannschaft zeigte grossen Einsatz
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Nachdem schon das Hinspiel gegen die Dingolfinger „Isar Rats“ mit 4:7 verloren wurde, gab es im Rückspiel eine weitere Niederlage für den EHC Königsbrunn. Am Ende mussten sich die Brunnenstädter den Niederbayern zuhause mit 1:6 geschlagen geben.

Der EHC startete selbstbewusst in die Partie und versuchte von Anfang an Chancen zu kreieren. Dabei kamen die Königsbrunner Stürmer immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Doch auch Dingolfing versteckte sich nicht und generierte ebenfalls Möglichkeiten. In der vierten Spielminute schoss dann Jojo Schierghofer zur 1:0 Führung ein, bis zu diesem Zeitpunkt war die Welt für den EHC noch in Ordnung. Die Isar Rats zeigten sich aber nicht sonderlich beeindruckt und zeigten schon wie im Hinspiel ihre sehr guten Offensivqualitäten. Mit einem Doppelschlag um die zehnte Spielminute drehte Dingolfing die Partie. Der EHC wirkte nun verunsichert, kam kaum noch vor das gegnerische Tor und musste immer öfter mit ansehen, wie sich die Niederbayern im Königsbrunner Drittel festsetzen. In der 14. Spielminute bauten die Gäste die Führung noch weiter aus und bestimmten weiterhin das Geschehen. Königsbrunn war zu diesem Zeitpunkt einfach zu harmlos und konnte selbst eine doppelte Überzahlsituation nicht nutzen. Bis Drittelende fielen dann keine Treffer mehr. Auch im mittleren Spielabschnitt hatten die Gäste weiterhin das Heft in der Hand. In der 32. Spielminute erhöhte Dingolfing dann verdient auf 1:4. Königsbrunn tat sich weiterhin schwer. Erneut wurde eine doppelte Überzahlsituation vergeben, Chancen waren Mangelware. Im letzten Drittel startete der EHC einen weiteren Anlauf und begann offensiv, verpasste es aber Treffer zu erzielen. Dingolfing blieb zwar weiterhin gefährlich, war aber in der Defensive anfälliger als zuvor. Doch alle Bemühungen der Königsbrunner blieben vergeblich, auch ein Penalty konnte nicht genutzt werden um die Partie nochmal spannend zu gestalten. Im Gegensatz dazu trafen dann die Isar Rats in den letzten beiden Spielminuten doppelt, mit dem 1:6 entführen die Niederbayern verdient alle Punkte nach Hause. Dabei fiel das Ergebnis zu deutlich aus, Der EHC wurde nach großem Kampf unter Wert geschlagen.

EHC-Coach Halusa zeigte sich mit dem gezeigten Einsatz zufrieden: „Wir haben bis zum Schluss gekämpft, aber das Tor war wie vernagelt. Die Leichtigkeit der früheren Partien hat gefehlt.“

Tore: 1:0 Schierghofer (Strehler) (4.), 1:1 Weber (Koß) (9.), 1:2 Feistl (Müller) (10.), 1:3 Vogl (Weinzierl) (14.), 1:4 Haschberger (Weber) (33.), 1:5 Koß (59.), 1:6 Feistl (Harrer) (60.)

Strafminuten: EHC Königsbrunn 14 EV Dingolfing 14+10 Zuschauer: 120
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.