Kan-Geiko, Judotraining Frühmorgens um sechs Uhr

Das Bild zeigt auf der rechten Seite stehend Cheftrainer Hannes Daxbacher, daneben den Kanadischen Nationalkämpfer Ivan Rodriguez, ganz links zweiten Abteilungsleiter Volker Leitermeier und Ehrenabteilungsleiter Beppo Sedran, der eine Erinnerungsurkunde der Judoabteilung für seine Ehrung mit dem Bundesverdienstorden überreicht bekam.
Seit 13 Jahren ist es Tradition, dass die Judoka des Polizei SV Königsbrunn sich zu einem Wintertraining im Januar früh um 6.00 Uhr auf der Judomatte tummeln. Fast 40 Aktive hatten es geschafft, sich in aller Herrgottsfrühe aus dem warmen Bett zu bewegen um im Dojo dem Judosport zu frönen. Cheftrainer Hannes Daxbacher hatte es mal wieder geschafft, vom jungen Anfänger bis zum gereiften Schwarzgurt eine motivierte Truppe um sich zu scharen. Mit dabei waren auch zwei internationale Gäste. Neben dem DAN-Träger Louis Taguchi aus Frankreich war besonders der Kanadische Nationalkämpfer Ivan Rodriguez ein begehrter Trainingspartner. Beide demonstrierten ein technisch sauberes Judo. Nach fast zwei Stunden hartem Training freuten sich die Aktiven dann über ein reichhaltiges Frühstück, welches gestiftet von der Firma Real, von fleißigen Judoeltern vorbereitet war.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.