… jup, das erste Jahr ist super gelaufen! Sechs Königsbrunner Nachwuchsmannschaften und das Damenteam können positive sportliche Bilanz ziehen

EV Königsbrunn zieht positive sportliche Bilanz der Nachwuchsmannschaften und des Damenteams
 
EV Königsbrunn zieht positive sportliche Bilanz der Nachwuchsmannschaften und des Damenteams

Auch wenn die Kleinsten der Pinguine trotz teilweise intensiver Gegenwehr und guten spielerischen Ansätzen erhebliche Startschwierigkeiten verbuchen mussten, legten sie in der zweiten Saisonhälfte umso mehr zu. So konnten sie personell und konditionell gestärkt in der Rückrunde 8 Siege einfahren. Den gefühlten Höhepunkt der Saison erlebten die Sechs- bis Neunjährigen Kleinstschüler beim Turniersieg vor eigenem Publikum mit rund 200 Zuschauern.

Die Zusammenlegung der Leistungsgruppen B und C der Kleinschüler durch den Bayerischen Eissport-Verband e.V. (BEV) stellte die Mannschaft vor große Herausforderungen. Die Zehn- bis Elfjährigen konnten in der neu formierten Gruppe - trotz starker Gegner und anfänglichen Bedenken - gut mithalten. Mit viel Trainingseifer, aber jeder Menge Spaß konnten sie sich bei acht Mannschaften im oberen Mittelfeld platzieren. Bedingt durch gute Trainerarbeit konnte aus einem anfänglich chaotischen Haufen eine schlagkräftige Mannschaft geformt werden.

Der Kader der Knaben legte eine grandiose Saison aufs Eis. Mit 12 Siegen in der Punkterunde überzeugten die Jahrgänge 2000 und 2001 und mussten nur dem EV Sonthofen den Weg an die Spitze freimachen. Mit dem Titel des Vizemeisters in ihrer Gruppe konnten sie starke Gegner wie den AEV, Peißenberg und Schongau hinter sich lassen. Mit einem Einladungsturnier für 120 Spieler in sechs Mannschaften konnte die Saison in eigener Halle würdig abgeschlossen werden.

Harte Arbeit wartete auf das Schülerteam mit der klaren Ansage zum Klassenerhalt in der Landesliga. Das dezimierte Schülerteam musste während der Saison immer wieder auf Spieler der Knabenmannschaft zurückgreifen. Auch wenn der Erfolg der 14 bis 16-Jährigen anfangs noch aus blieb, gelang es dem Trainer das Team zu motivieren und ihnen den nötigen "Schliff" zu verpassen. So konnte die Mannschaft ab Jahresbeginn 2014 die Wende herbeiführen und einen Sieg nach dem anderen einfahren. Nur eine Niederlage mussten sie seitdem verschmerzen. Ihr gestecktes Saisonziel war damit erreicht. Der Klassenerhalt in der Landesliga konnte bereits vorzeitig gesichert werden und das Team konnte mit Platz 7 einen hervorragenden Tabellenplatz im Mittelfeld erreichen.

Die Jahrgänge Jugend und Junioren wurden in der vergangenen Saison personell und im Trainingsbetrieb zusammengefasst. Beide Teams spielten in der Bezirksliga wobei geeignete Jugendspieler bereits in der Juniorenmannschaft aushelfen mussten. Somit konnte der EV Königsbrunn zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der Spielbetrieb konnte mit den entsprechenden Meldestärken ordnungsgemäß durchgeführt werden und die jüngeren Jahrgänge wurden bereits an das höhere Niveau der nächst höheren Altersklasse herangeführt. Aufgrund spieltechnisch und leistungsstarker Gegner konnten sich beide Teams nicht durchsetzen und sich somit nur im unteren Tabellenbereich ansiedeln.

Ein Sammelsurium quer durch die Geburtenjahrgänge galt es in ein Damenteam zu formieren. Die Spielerinnen im Alter von 17 bis 40 Jahre konnten sich technisch und spielerisch verbessern, nur auf die sportliche Erfolgsspur reihten sie sich leider zu spät ein. Auch wenn die Damen des EV Königsbrunn mit einem letzten Tabellenplatz die Saison beenden mussten, zeigten die Erfolge in den letzten Spielen sowie der hervorragende 2. Platz beim Internationalen Damen-Turnier den Aufwärtstrend.

Auch der Zulauf der Laufschule steigerte sich mit laufender Saison. Jedoch freut sich das Laufschulteam auch in der kommenden Saison auf alle Kinder, die den schnellsten Mannschaftssport der Welt erlernen möchten.


Nachdem das Eis in der Königsbrunner Eishalle und in den meisten anderen Eisstadien zum Schmelzen gebracht wurde, sind erst mal alle Nachwuchsteams in die wohl verdiente Sommerpause gegangen. Der Verein hat bereits emsig an der neuen Saison gearbeitet, Trainer für alle Teams verpflichtet und hat neue Ideen und Pläne für die kommende Saison in der Schublade.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.