Judofamilie Schmid international erfolgreich

1. Platz Niclas Schmid
Rainer und Silvia Schmid trainieren eine Kindergruppe beim Polizei SV Königsbrunn. Als sie von einem Turnier in der Schweiz erfuhren, machten sie spontan einen Familienausflug mit ihren drei Kindern.

In Weinfelden in der Ostschweiz fand ein offenes Judoturnier für den Nachwuchs statt. Plötzlich standen 800 junge Judoka aus mehreren Europäischen Ländern auf sechs Matten sich gegenüber. Trotz der hohen Beteiligung wurde das Turnier zügig abgewickelt. Lea Schmid, die ausnahmsweise in einer gemischten Gruppe auch gegen Jungs kämpfen musste, begann ihren ersten Kampf etwas nervös, konnte ihn aber Siegreich beenden. Dann ging es Schlag auf Schlag für die Neunjährige und sie konnte die nächsten drei Kämpfe problemlos als Siegerin beenden. Somit stand sie als Erste auf dem internationalen Podest. Ihr zwölfjähriger Bruder Niclas hatte auch beim ersten Kampf etwas Schwierigkeiten. Aber dann kämpfte er im Sekundentackt die Gegner in seiner Gewichtsklasse nieder und durfte auch auf dem obersten Podest seine Medaille entgegen nehmen. So brachten die Familie Schmid von einem harmlosen Familienausflug zwei internationale Sieger mit nach Hause.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.