IC Königsbrunn unterliegt den Erding Crowns

Ein vollkommen verschlafenes Auftaktviertel sorgte für eine deutliche Niederlage des IC Königsbrunn im Spitzenspiel bei den Erding Crowns. Mit 4:11 unterlag der ICK dem Titelfavoriten.

Zwölf Minuten, elf Erdinger Torschüsse und sechs Gegentore bei einem eigenen Tor – so lässt sich das Albtraumviertel des IC Königsbrunn am Freitagabend im Stenogramm zusammenfassen. Bereits mit dem ersten Treffer nach acht Sekunden, zeigten die Erding Crowns den Königsbrunnern, dass es an diesem Abend schwer werden würde, in der Weißbierstadt zu punkten. In der Folge prasselte ein wahres Gewitter über den ICK nieder, denn nahezu jeder Angriff führte zu einem weiteren Gegentor. Kurioserweise sorgte Patrick Kurz mit dem ersten Schuss auf das Erdinger Tor für das zwischenzeitliche 1:4 – eine Wendung brachte der Treffer aber nicht.
Erst einige taktische Änderungen zu Beginn des zweiten Viertels sorgten dafür, dass die Königsbrunner ins Spiel fanden. Es entwickelte sich ein durchaus attraktives Spiel, in dem beide Seiten zu Chancen kamen. Entsprechend endete das zweite Drittel gerecht mit 1:1. Den Treffer des ICK erzielte mit Florian Döring ein junges Talent, das erstmals die Gelegenheit bekam, sich in einem Punktspiel zu beweisen.
Im dritten und vierten Viertel blieb das Tempo hoch, aber Erding war stets ein wenig überlegter in seinen Aktionen. Entsprechend bauten die Crowns das Ergebnis kontinuierlich aus. Mit zwei weiteren Treffern hielt der ICK das Spiel, nimmt man das desaströse Auftaktdrittel einmal heraus, offen und in einem Rahmen, den das Duell vorab versprochen hatte.
Durch die Niederlage wird der ICK, unabhängig vom noch ausstehenden Spiel bei den Landshut Cavaliers, auf dem zweiten Platz bleiben. Damit trifft man im Halbfinalturnier am 12. Juli in der Hydro-Tech eisarena auf die Düsseldorf Gladiators und wahrscheinlich auf die G-Rollers Germering. Die Besetzung verspricht ein spannendes Turnier beim Kampf um den Einzug in die Endspiele um die deutsche Meisterschaft.

Spielstatistik:
Erding – ICK 11:4 (6:1, 1:1, 1:1, 3:1)
Tore: Krzizok 3, Brenninger 2, Zimmermann, Bernhardt, Trox, Ortolf, C. Poetzel, Spindler – Kurz, Döring, J. Römer, Uvira
Vorlagen: Ortolf 2, Trox 2, Zimmermann 2, Krzizok, Spindler 2, Brenninger, C. Poetzel – Kurz, M. Seifert
Strafminuten: 9 – 6

Die aktuelle Tabelle (Stand 29.06.2014)

Rang Team Spiele Tore Diff Punkte
1 Erding 7 68:39 29 21
2 ICK 7 51:37 14 15
3 Rolling Wanderers 7 41:39 2 9
4 G-Rollers 6 28:41 -14 3
5 Landshut 5 29:61 -32 0

Anmerkung: Die am Ende der Hauptrunde auf Platz 1 und 2 befindlichen Teams haben in den Halbfinalturnieren am 12. Juli Heimrecht.

Der Spielplan des ICK:
Son. 04.05.14 18 Uhr ICK – Erding 5:7 (0:1, 2:2, 1:3, 2:1)
Sam. 17.05.14 16 Uhr G-Rollers – ICK 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:1)
Son. 18.05.14 18 Uhr ICK – Landshut 17:5 (4:0, 4:3, 4:1, 5:1)
Son. 25.05.14 18 Uhr Rolling Wanderers – ICK 5:8 (1:2, 2:3, 1:1, 1:2)
Son. 15.06.14 18 Uhr ICK – Rolling Wanderers 6:5 (0:0, 2:0, 1:1, 3:4)
Son. 22.06.14 18 Uhr ICK – G-Rollers 7:1 (1:0, 2:1, 1:0, 3:0)
Fre. 27.06.14 20 Uhr Erding – ICK 11:4 (6:1, 1:1, 1:1, 3:1)
Son. 06.07.14 18 Uhr Landshut – ICK
Sam. 12.07.14 14-20 Uhr Halbfinalturnier
Son. 13.07.14 Finale 1
Sam. 19.07.14 Finale 2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.