IC Königsbrunn siegt beim Serienmeister

Am Sonntagabend gelang dem IC Königsbrunn mit einem 8:5 Sieg bei den Rolling Wanderers Germering ein seltenes, aber hochverdientes Erfolgserlebnis. Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel geht der ICK in die Weltmeisterschaftspause.

Rundum zufriedene Gesichter nach einem Auswärtsspiel in Germering sieht man selten beim IC Königsbrunn. Am Sonntagabend gab es aber genau diese zu bewundern, denn nach 48 interessanten Minuten feierte der ICK einen 8:5 Auswärtssieg bei den Rolling Wanderers Germering.
„Ein fast schon typischer Start in Germering“, kommentierte Trainer Andreas Römer den Rückstand nach nur 24 Sekunden. „Aber anschließend haben wir uns schnell sortiert und waren bis zum Spielende die bessere Mannschaft.“ Durch das Gegentor benötigte der ICK einige Minuten um vollen Zugriff auf die Partie zu gewinnen, dies gelang aber spätestens als Sebastian Uvira einen Alleingang zum Ausgleich nutzte. Die Brunnenstädter fanden immer besser in die Partie, die für die Zuschauer äußerst attraktiv war. Beide Teams spielten sehr offensiv und waren im Gegenzug in der Defensive durchaus anfällig. Die Anzahl der Torchancen sprachen allerdings zugunsten des ICK, der bis zur Pause eine 5:3 Führung auf die Anzeigentafel brachte. Ab dem dritten Viertel konzentrierten sich die Kontrahenten etwas mehr auf die Defensive und scheiterten zudem beidseitig einige Mal am gegnerischen Torgestänge. Der ICK bestätigte allerdings seine neue Spielweise und verteidigte den Vorsprung mit der nötigen Ruhe. Drei weitere Treffer bei noch zwei Gegentoren sorgten für den hochverdienten Auswärtssieg.
In der Tabelle festigten die Königsbrunner den zweiten Tabellenplatz und haben nun 6 Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Auf Platz eins liegen weiterhin die Erding Crowns, denen am Sonntag der 5. Sieg im fünften Spiel gelang. Platz eins und zwei berechtigten nach Ende der Hauptrunde zur Austragung eines Halbfinalturniers.

Spielstatistik:

Germering – ICK 5:8 (1:2, 2:3, 1:1, 1:2)
Tore: Ho. Sekesi 2, Jeske 2, Hu. Sekesi – Sturm 2, Uvira, Oblinger, Streicher, Maag, P. Seifert, Kalnik
Vorlagen: Sturm 2, Hu. Sekesi 2, Bair 2, Menge 2, Jelinek, Jeske – Oblinger 3, Maag 2, Thönelt 2, Streicher, P. Seifert, Uvira, Sturm
Strafminuten: 3 plus 10 Minuten für Wild – 4,5

Der Spielplan des ICK:
Son. 04.05.14 18 Uhr ICK – Erding 5:7 (0:1, 2:2, 1:3, 2:1)
Sam. 17.05.14 16 Uhr G-Rollers – ICK 3:4 (2:1, 1:1, 0:1, 0:1)
Son. 18.05.14 18 Uhr ICK – Landshut 17:5 (4:0, 4:3, 4:1, 5:1)
Son. 25.05.14 18 Uhr Rolling Wanderers – ICK 5:8 (1:2, 2:3, 1:1, 1:2)
Son. 15.06.14 18 Uhr ICK – Rolling Wanderers
Son. 22.06.14 18 Uhr ICK – G-Rollers
Fre. 27.06.14 20 Uhr Erding – ICK
Son. 06.07.14 18 Uhr Landshut – ICK
Sam. 12.07.14 13-19 Uhr Halbfinalturnier
Son. 13.07.14 Finale 1
Sam. 19.07.14 Finale 2

Die aktuelle Tabelle (Stand 25.05.2014)
Rang Team Spiele Tore Diff Punkte
1 Erding 5 44:26 18 15
2 ICK 4 34:20 14 9
3 Rolling Wanderers 4 21:23 -2 3
4 G-Rollers 3 9:22 -13 0
5 Landshut 2 11:28 -17 0
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.