Gleich fünf Königsbrunner Polizei-Judoka sind bei der Bayerischen Meisterschaft

Es ist nicht alltäglich, dass gleich fünf Kämpfer eines Vereines auf die
"bayerische Judo-Bühne" dürfen. Die jungen Judokämpfer des Polizei-SV
Königsbrunn bereiten dem Verein sehr große Freude im Trainingsalltag,
was sich in der Folge auch bei den zahlreichen Wettkämpfen sehr positiv
zeigt. Die Altersklasse U 15 (unter 15 Jahren) hat sich von der
schwäbischen über die südbayerische Meisterschaft bis auf die
"Bayerische" durchgekämpft.
Paul Leitermeier und Niclas Schmid schlugen sich wacker, kamen aber
leider nicht auf die Qualifikationsplätze für die süddeutschen
Titelkämpfe. Diese schafften allerdings Lea Schmid und Jonas Holtmann
mit jeweils einem dritten Platz und Alexander Ragulin mit Rang fünf.


Das Bild zeigt hinten von links:
Paul Leitermeier, Niclas Schmid,
vorne von links:
Alexander Ragulin, Lea Schmid, Jonas Holtmann

Foto:
Johannes Daxbacher
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.