Glanzloser Auswärtssieg

Zeigte mit 2 Assists und seinem Treffer eine starke Partie: Angreifer Tim Bertele
Am Freitag war der EHC zu Gast beim VfL Denklingen. In einer hart umkämpften, aber fairen Partie setzten sich am Schluss die Königsbrunner mit 6:7 durch.

Den ersten Treffer setzten die Denklinger, gleich in der ersten Minute gingen die Gastgeber in Führung. Königsbrunn kam erst langsam in Fahrt und glich durch ein Tor von Andreas Schwimmbeck aus, in der gleichen Spielminute netzte er dann nochmal ein. Dieser Doppelschlag beeindruckte den VfL überhaupt nicht, die sehr kampfstarken und einsatzfreudigen Denklinger glichen kurz darauf verdient aus, es war eine Partie auf Augenhöhe. Kurz vor Drittelende gingen die Königsbrunner wieder in Führung. Im 2. Drittel wurde das aggressive Spiel der Gastgeber belohnt, Denklingen erzielte innerhalb kürzester Zeit drei Treffer, ehe Tim Bertele mit seinem Tor den Anschluss zum 5:4 erzielte. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Brunnenstädter ihrer Favoritenrolle absolut nicht gerecht. In der Drittelpause setzte es in der EHC-Kabine wohl deutliche Worte, denn Königsbrunn kam nun wie ausgewechselt aus der Kabine. Das Team zeigte jetzt mehr Willen und Einsatz. Max Arnawa, der eine starke Partie spielte, brachte die Königsbrunner mit seinen beiden Treffern wieder in Führung. Schütz legte dann nochmal nach, doch danach gelang dem EHC kein Tor mehr. In der letzten Spielminute kam Denklingen noch auf einen Treffer heran, die Partie endete aber mit 6:7 für den EHC, der sich diesen Sieg erst im letzten Drittel wirklich verdiente.

EHC-Trainer Charlie Schönberg war unzufrieden mit der Mannschaftsleistung: „Meine Mannschaft hat die ersten beiden Drittel überheblich gespielt. Erst im letzten Abschnitt zeigten die Spieler die Tugenden, die im Eishockey wichtig sind.“

Tore: 1:0 Kettemer (Weis) (1.), 1:1 Schwimmbeck (Bertele) (4.), 1:2 Schwimmbeck (Bertele) (4.), 2:2 Hauck (Dörner) (12.), 2:3 Diesenbacher (Jänichen) (20.), 3:3 Kößl Werner (Eisenlohr) (29.), 4:3 Wilaschek Max (Maier) (35.), 5:3 Hauck (Dörner) (36.), 5:4 Bertele (36.), 5:5 Arnawa (Pandel) (42.), 5:6 Arnawa (Schütz) (47.), 5:7 Schütz (Traxinger) (48.), 6:7 Eisenlohr (Kettemer) (59.)
Strafen: VfL Denklingen 10 EHC Königsbrunn 2 Zuschauer: 25
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.