Erster Matchball für Königsbrunner Kufencracks

Stets treffsicher: Henning Schütz
Königsbrunn: Hydro-Tech Eisarena | Am Samstag kann der EHC sein Saisonziel erreichen und durch einen Sieg den Aufstieg sichern. Ab 16:30 Uhr bestreiten die Brunnenstädter ihr vorletztes Heimspiel gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm.

Vor zwei Wochen kam es zum ersten Kräftemessen beider Mannschaften, die kämpferisch starken Ulmer zogen dabei mit 1:7 den Kürzeren gegen einen reduzierten, aber technisch hochüberlegenen EHC-Kader. Der VfE Ulm/Neu-Ulm steht momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz und konnte bisher nur drei seiner 17 Ligaspiele für sich entscheiden. Allerdings sind die Verletzungssorgen der Königsbrunner nicht kleiner geworden, Pascal Rentel ist zwar wieder fit, doch leider hat sich Stammtorwart Eugen Schaf verletzt und wird in dieser Saison wohl nicht mehr antreten können. Florian Späth und Tim Bertele stehen verletzungsbedingt definitiv nicht zur Verfügung, unsicher ist noch der Einsatz von Robin Pandel. Trotz aller Ausfälle ist ein Sieg Pflicht, denn direkt nach dem Spiel ist eine Feier nebenan in der Penalty Sportsbar geplant. Eingeladen sind alle Fans und Freunde, die Brauerei Ustersbach wird anlässlich der Party 100 Liter Bier spendieren.

Topscorer Henning Schütz ist schon hochmotiviert: „Auf diesen Augenblick haben wir die ganze Saison hingefiebert. Am Samstag haben wir endlich die Möglichkeit, den Aufstieg klarzumachen. Ich hoffe, viele Zuschauer kommen und feiern diesen Moment mit uns.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.