Eishockey - Schüler mit 2:8 Niederlage in Bad Wörishofen

Beim Auswärtsspiel bei den Wölfen aus Wörishofen gab es leider nichts zu holen für die Pinguine.
Dabei sah es zu Beginn gar nicht so schlecht aus – man konnte eine Viertelstunde ein 0:0 halten und ging dann auch nur mit einem 0:2 Rückstand in die erste Pause, wobei der zweite Treffer in doppelter Unterzahl fiel. Im zweiten Drittel waren die Pinguine dann immer wieder am Drücker und konnten in der 30. Minute sogar den Anschlusstreffer erzielen (EQ) – doch die Freude währte nur kurz.
Es folgten 5 peinliche Minuten, in denen man insgesamt 4 Treffer kassierte – 2 davon in Unterzahl – einen erneut in doppelter Unterzahl. Hier ließen die Pinguine Cleverness und ein geordnetes Unterzahlspiel gegen die gut kombinierenden Kurstädter vermissen. So stand es Ende des 2. Drittels bereits 1:6 aus Sicht der Pinguine.
Im letzten Drittel legten die Wölfe in der 46. Minute nochmals nach, ehe die Pinguine in der 47. Min nochmals trafen. Der letzte Treffer wurde dann in der 50. Spielminute von den Gastgebern in Überzahl zum Endstand von 2:8 erzielt.

Auf der Strafbank gewinnt man keine Spiele – bei numerischer Gleichheit wäre es nur 2:3 ausgegangen. Am Unterzahlspiel und an den „dummen Fouls“ muss man demnach noch einiges aufarbeiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.