Eishockey: Pinguine Schüler - Abstiegskrimi mit Happy End

Spielerisch zwar auf überschaubarem Niveau, aber an Spannung kaum zu toppen war jetzt das letzte Punktspiel der Pinguine Schüler. 4:3 konnte der EV Königsbrunn den ESV Türkheim schließlich vor über 100 begeisterten Zuschauern in der heimischen Hydro-Tech Eisarena schlagen und somit den Abstieg aus der Landesliga verhindern.

Angetrieben von den neu formierten „EV Ultras“ auf der Tribüne zeigten die Pinguine von Anfang an großen Willen und Leidenschaft. Das 1:0 in der vierten Minute ließ auf einen entspannten Spielverlauf spekulieren. Doch eine Unkonzentriertheit in der Pinguine-Abwehr nutzte Türkheim zum 1:1 Ausgleich in der 15. Minute. Als dann nach einem unnötigen Foul die Gastgeber 5 Minuten in Unterzahl durchstehen mussten, rissen sich die verbliebenen Spieler zusammen und auch dank guter Torhüterleistung kam man unbeschadet aus dieser Spielphase heraus.

Das 2. Drittel war sicher das stärkste der Pinguine. So ging es mit einer 3:1 Führung in den letzten Spielabschnitt. Türkheim gab nicht auf und zeigte trotz nur 12 Feldspielern erstaunliche Kondition. Und tatsächlich, in der 41. Min. folgte der 2:3 Anschlusstreffer sowie in der 50. Min. der 3:3 Ausgleich. Die Pinguine waren von der Rolle, aber Trainer Römer reagierte umgehend. Er nahm eine Auszeit und stellte auf zwei Reihen auf. Das zeigte Wirkung und rund 50. Sek später konnten die Pinguine nach einer schönen Kombination vor dem Tor lehrbuchmäßig zum 4:3 einlochen. Die Stimmung auf den Rängen glich einem Tollhaus. Türkheim blieb weiter am Drücker, aber die Pinguine kämpften vorbildlich und hatten in ihrem Goalie einen starken Rückhalt. Natürlich nahm Türkheim für die letzten zwei Minuten den Torhüter vom Feld und es wurde nochmals hektisch vor dem Tor der Pinguine.

Die Zuschauer hielt es schon lange nicht mehr auf ihren Sitzen und die Schlusssierene ging im allgemeinen Freudentaumel unter. Der Klassenerhalt war geschafft und beim anschließenden Feiern auf dem Eis zeigten sich die Pinguine meisterlich. "Die Raupe", Tanzeinlagen auf Strümpfen, durch die Halle fliegende Trikots und Handschuhe durften nicht fehlen. So ein Sieg zum Ende einer nicht einfachen Saison stimmte Mannschaft und Zuschauer versöhnlich und alle genossen das heutige Happy End.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.