Eishockey – Pinguine Kleinstschüler eilen von Sieg zu Sieg

Über 150 Zuschauer sorgen für Gänsehaut-Atmosphäre



Weiter nicht aufzuhalten sind die kleinsten Kufencracks des EV Königsbrunn. Vor einer Rekordkulisse von rund 150 begeisterten Zuschauern gewannen die Kids um Trainergespann Bischof/Beutelrock auch das 3. Punkteturnier der Saison. In eigener Halle traten die Pinguine in dieser Saison erstmals mit vier Blöcken an. D.h. heißt auch die Jüngsten mit 6 Jahren durften ran – und das mit Erfolg. Einer für alle, alle für einen – dieses Motto beherzigen die Kleinst-Pinguine diese Saison.

Trotzdem waren die Spiele keine Selbstläufer. Nicht nur bei den Pinguinen, sondern auch bei den Gegnern VfE Ulm/Neu-Ulm, EV Bad Wörishofen und SG Buchloe/Landsberg zeigt der regelmäßige Trainingsfleiß seine Früchte und die Spiele werden im Laufe der Saison von Turnier zu Turnier hochklassiger. Doch die Königsbrunner, unterstützt von drei Spielern aus Burgau/Senden, waren auch heute wieder ein Klasse für sich. Dabei begeistern die Kids immer wieder mit schönen gemeinsamen Spielzügen, Pässen und auch der nötigen Kaltschnäuzigkeit beim Torschuss. 4:0 wurde so SG Buchloe/Landsberg besiegt, EV Bad Wörishofen mit 7:1. Ein besonderer Leckerbissen war das letzte Spiel gegen den seit 2014 zum Lieblingsgegner erkorenen VfE Ulm/Neu-Ulm. Hier mussten die Pinguine wirklich all Ihr Können und Kampf in die Waagschale werfen. Neben den beiden guten Torhüterinnen musste auch mal der Pfosten die Pinguine vor einem Rückstand bewahren. Letztendlich ließ sich Königsbrunn aber nicht aus der Ruhe bringen und siegte am Ende gegen tapfer kämpfende (Neu-)Ulmer doch verdient mit 4:2.

Von der guten Stimmung in der Eishalle, dem sportlich aber auch zwischenmenschlich guten Miteinander von Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern und vieler Ehrenamtlicher beeindruckt zeigten sich auch die Königsbrunner SPD-Stadträte Florian Kubsch und Andrea Colissi sowie der langjährige Sponsor der Kleinstschüler, Herr Johannes Willburger von Plansecur. Nicht zuletzt dank optimaler Rahmenbedingungen in der Hydro-Tech Eisarena ist Eishockey weiter eine beliebte Sportart unter Königsbrunner Kindern aller Altersklassen. Die letzten Wochen haben zudem auch zwei syrische Flüchtlingskinder erste Schritte auf dem Eis gemacht. In der Laufschule des EV Königsbrunn sind sie herzlich willkommen und werden gezielt an das Spiel mit dem Puck herangeführt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.