Eishockey – Pinguin-Knaben handeln sich eine 3:8 Niederlage gegen Peißenberg ein

Aufgrund der momentan abrufbaren Leistung konnten die Knaben vom EV Königsbrunn nicht mehr als ein mageres 3:8 beim Heimspiel gegen die Peißenberger Eishackler holen.
Mit Ruhm bekleckert haben sie die Jungs und Mädels beim letzten Sonntagsspiel nicht gerade, wenn man bedenkt welcher sportliche Einsatz eigentlich in ihnen steckt. Wahrscheinlich mit zu vielen Faschingskrapfen in den Beinen hechelten sie ihrer Form hinterher.
Das erste Drittel beendeten sie mit einem Pausenstand von 1:1. Da dachte man ja, da wäre noch was zu holen. Aber dann hackte es am Zusammenspiel und Unruhe machte sich breit. Sie ließen ihrem Gegner viel zu viel Raum für deren Spielaufbau. Die Peißenberger spielten härter und ruppiger, handelten sich dadurch aber auch zahlreiche Strafzeiten ein. Ein Tor in Überzahl konnten die Brunnenstädter im zweiten Drittel verbuchen, die Gäste hingegen holten sich 3 Treffer.
Mit einem 2:4 Rückstand starteten die Königsbrunner Jungs und Mädels schwer in den letzten Spielabschnitt. Auch wenn das Strafzeitenkonto der Peißenberger nochmals sprunghaft anstieg, scheiterten die Pinguine immer wieder am Goali der Gäste. Mit mächtig Druck erkämpften sich die Peißenberger weitere 4 Treffer im Schlussdrittel, worauf die Pinguine nur 1 Antwort parat hatten.
Mit hängenden Köpfen verabschiedeten sich die Pinguine mit einer 3:8 Niederlage von den Peißenberger Eishacklern.


EV Königsbrunn "Die Pinguine" : TSV Peißenberg 3:8 (1:1), (1:3), (1:4)

Strafzeiten:
EV Königsbrunn: 6 Minuten
TSV Peißenberg: 26 Minuten + 10-Minuten + Spieldauer (in der 60. Spielminute)


Das letzte Heimspiel der Pinguin-Knaben findet am Samstag, 21. Februar 2015 um 11.45 Uhr in der Königsbrunner Eishalle statt. Zu Gast sind die Nachbarn aus Landsberg.
Zuschauer sind immer herzlich willkommen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.