Eishockey: Königsbrunner Kleinstschüler Sieger beim Heimturnier

Vor den Augen des "1. Königsbrunner Fans", Bürgermeister Feigl, siegten die Pinguine Kleinstschüler nun beim Heimturnier der Punkte-Rückrunde. Im Gesamtstand ihrer Gruppe konnten Sie damit ihr Torverhältnis und Rang 1 weiter ausbauen.

Nach einem hochspannenden und letztendlich leistungsgerechten 3:3 gegen VfE Ulm/Neu-Ulm, folgte ein Kantersieg von 10:0 gegen den Augsburger EV II. Angefeuert durch zahlreiche lautstarke Fans, allem voran Bürgermeister Feigl mit seiner Trompete, hatten Kids wie Betreuer und Eltern viel Spaß.

Ein Wermutstropfen für alle angereisten Spieler und Fans war jedoch, dass unsportliche "Kneifen" des SG Burgau/Senden aufgrund eines erkrankten Torhüters. Anstatt einen anderen Spieler aus ihren Reihen die Freude zu machen heute das Tor zu hüten, sagte man die Teilnahme an dem Punkteturnier ab. Durch dieses unsportliche "Foul" entgingen den Kids letztendlich drei Spiele, bzw. das Turnier bestand nur aus drei statt sechs Spielen.

Jedoch: Bereits am nächsten Sonntag, 15. März ist das Eis wieder heiß, wenn das Abschlussturnier der Punkterunde in Neu-Ulm ansteht und die Pinguine fest die Meisterschaft in ihrer Gruppe anvisieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.