Eishockey Königsbrunn - Pinguine Schüler: Damit war nicht zu rechnen…

Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg gegen die Gegner aus München

3:1 Sieg EV Königsbrunn gegen EHC München


Bereits letzte Woche im Hinspiel in München zeigten sie eine überzeugende Leistung, aber es reichte nur zu einer knappen Niederlage. Dass die Pinguine Schüler im Heimspiel gegen den EHC München nun einen in der Art und Höhe so überzeugenden Sieg einfahren würden, damit hatten wohl die wenigsten gerechnet.

Unbedingten Siegeswillen, Leidenschaft, Kampf, Teamplay, Disziplin und Konsequenz vor allen in der Abwehr zeigten die Königsbrunner von der ersten bis zu letzten Minute. Ihnen gegenüber stand ein ebenso hochklassiger Gegner dessen Jugendarbeit vom österreichischen Brausehersteller gesponsort wird.

Doch anscheinend hatte Pinguine-Trainer Andy Römer seinen Pinguinen die richtigen Flügel verliehen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte sich jeder Mitspieler darauf verlassen, dass der Nebenmann seine Position halten und seine Aufgabe konsequent zu Ende spielen, oder auch für den anderen eine Scharte auswetzen würde. Da dann auch noch die wenigen Torchancen konsequent verwertet wurden, war der 3:1 Sieg hochverdient. 1. Drittel 1:0, 2. Drittel 1:1, 3. Drittel 1:0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.