Eishockey - Geglückte Revanche für das Damenteam

Nachdem am 28.12.2014 das Spiel gegen Sonthofen nur knapp mit 6:8 verloren wurde, brannten die Damen aus Königsbrunn auf eine Revanche. Die Stimmung im Team war gut und man wollte motiviert in die Partie starten. Doch die Damen aus Sonthofen erwischten den besseren Start und ließen den Brunnenstädterinnen keinen Raum für ihr Spiel. Nur selten kamen unsere Mädels im ersten Spielabschnitt aus dem eigenen Drittel und so war es keine Überraschung als in der 9. Minute das 0:1 für Sonthofen durch Sonja Kullmann fiel. Auch eine Überzahlsituation kurz darauf konnte nicht genutzt werden. Wie man ein Überzahlspiel nutzt demonstrierte dafür Sonthofen als in der 15. Minute Nadine Muchova wegen unkorrektem Körperangriffs für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Bereits 46 Sekunden später konnte Sonthofen den Vorsprung auf 0:2 erneut durch Sonja Kullmann ausbauen. Die Damen aus Königsbrunn kamen im weiteren Verlauf des Drittels nach wie vor nicht ins Spiel da die Sonthofnerinnen den Spielerinnen keinen Raum ließen.

Nach einer Traineransprache startete Königsbrunn deutlich motivierter in das Spiel und es gab auch etliche schöne Vorstöße in das gegnerische Drittel. Doch bereits in der 23. Minute konnte Sonthofen – wieder durch Sonja Kullmann – auf 0:3 erhöhen. Doch der Schreck über diesen Rückstand lähmte unsere Mädels nicht und so konnte Jessi Geml nach einem schönen Pass von Selina Eschenlohr bereits 40 Sekunden später auf 1:3 verkürzen. Der weitere Verlauf des Drittels wurde von einigen Strafzeiten auf Königsbrunner Seite geprägt und so war es nur eine Frage der Zeit bis in der 28. Minute das 1:4 durch Sonja Kullmann fiel. Königsbrunn wechselte daraufhin den Torhüter, für Daniela Schälchli kam nun Stephanie Arlt ins Tor und sollte auch gleich von den Sonthofner Stürmerinnen mehrfach geprüft werden. Doch bis zum Ende des Drittels ließen die Königsbrunner Mädels nichts mehr anbrennen, Saskia Selzer konnte in der 32. Minute nach Zuspiel von Jessi Geml auf 2:4 verkürzen und selbst eine 3:5 Unterzahl wurde unbeeindruckt und mit viel Disziplin überstanden.

Nach den Erfahrungen der letzten Jahre bangte man als Zuschauer nun, dass die Niederlage nicht zu hoch ausfallen würde. Doch was die Pinguin-Damen im letzten Drittel an Leistung und Willen zeigten war phänomenal. Die Mädels starteten hochmotiviert in das letzte Drittel und bereit nach dreieinhalb Minute konnte erneut Jessi Geml – diesmal auf Pass von Saskia Selzer – zum 3:4 verkürzen. Das Spiel nahm nun an Tempo zu und Königsbrunn konnte sich immer öfter im gegnerischen Drittel festsetzen während bei Sonthofen Verwirrung und Chaos zu herrschen schienen. Sie fanden jedenfalls kein probates Mittel mehr gegen die jetzt quirligen und spritzigen Stürmerinnen aus Königsbrunn. Auch die zweite Reihe zeigte eine Klasse Leistung und sorgte immer wieder für Verwirrung in der gegnerischen Abwehr. So war es auch keine Überraschung als wiederum Saskia Selzer in der 45. Minute nach einem Zuspiel von Nadine Muchova zum 4:4 ausgleichen konnte. Der Jubel bei Königsbrunn war groß, hatte man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen 1:4 Rückstand zwischenzeitlich in ein 4:4 gedreht. Ab diesem Zeitpunkt gab es auf beiden Seiten wieder mehr Strafzeiten, da beide Mannschaften auf den Führungstreffer drängten. Der Erfolg stellte sich bereits nach weiteren 3 Minuten ein, als Selina Eschenlohr nach einem traumhaften Pass unseres Captains Laura Beckhaus die 5:4 Führung herstellte. Nun kannte der Jubel bei Spielerinnen und Zuschauern keine Grenzen mehr. Die letzten Minuten wurden für Trainer und Zuschauer zu einem wahren Nervenkrieg, vor allem als es für Königsbrunn wieder zu einer 3:5 Unterzahlsituation kam. Doch Sonthofen machte sich diese Chance durch eine eigene Strafzeit zunichte und Dank einer disziplinierten Mannschaftsleistung konnte der Sieg über die Zeit gebracht werden.

Wir bedanken uns bei 63 Zuschauern die unser Team bis zuletzt lautstark unterstützt haben und wünschen der Sonthofener Spielerin mit dem verletzten Finger auf diesem Weg gute Besserung!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.