Damen und Jugend weiter auf Erfolgskurs

Die erste Damenschaft ist in der Landesliga weiterhin erfolgreich (v.l. Kathrin Geiger, Angela Tuffentsammer, Bettina Haltmayer und Brigitte Wantscher).
Königsbrunn: PSV-Halle | Die erste Damenmannschaft des Polizei SV Königsbrunn zeigte auch in ihrem zweiten Tischtennisspiel in der Landesliga ihr Können. Auswärts beim TV 1862 Dillingen holten Wantscher und Haltmayer im Doppel wieder einen Punkt. Im Einzel waren Brigitte Wantscher (3 Siege), Kathrin Geiger (2 Siege) und Bettina Haltmayer (2 Siege) schwer zu schlagen. Katharina Fürst, Ersatz aus der zweiten Mannschaft, verlor ihr erstes Einzel gegen Manuela Sing nur knapp im fünften Satz mit 10:12. Somit stehen die Landesliga-Damen mit ihrem 8:3-Sieg auf dem dritten Platz.

Ähnlich souverän besiegte die zweite Damenmannschaft in der 2. Bezirksliga Nord ihre Gegner vom SpVgg Langenneufnach. Nach dem klaren Sieg der Doppelpaarungen Wang/Fürst und Jung/Beck, holten alle vier Spielerinnen Punkte und gewannen die Begegnung mit 8:1. Sie erreichen somit den vierten Platz in ihrer Liga.

Etwas mehr zu kämpfen hatte die dritte Damenmannschaft auswärts gegen den SpVgg Riedlingen. Gaurieder und Vogt gewannen ihr Doppel mit 3:0, Weiser und Scheibenberger unterlagen im fünften Satz. Christel Vogt besiegte ihre drei Einzelgegner, Stefanie Weiser sorgte für zwei weitere Punkte und Andrea Gaurieder sowie Lisa Scheibenberger steuerten jeweils einen Punkt zum 8:6-Sieg bei. Die Königsbrunnerinnen befinden sich damit ebenfalls auf dem vierten Platz in der 3. Bezirksliga Nord.

Die beste Platzierung hat die Jugendmannschaft des Polizei SV Königsbrunn inne. Mit ihrem 8:2-Sieg im Lokalderby gegen des TSV Königsbrunn stehen die zwei Mädchen und zwei Jungen nun an der Spitze der 2. Bezirksliga Mitte.
Nur einen Punkt konnte die erste Herrenmannschaft des Polizei SV Königsbrunn in der 1. Kreisliga holen. Gegen den TSV Merching punktete nur das Doppel Siegwart/Stramm. In den Einzeln sorgten Niranjan Kanagasundaram (1), Daniel Weiser (1), Florian Siegwart (2), Siegfried Stramm (1) und Thomas Fischer (1) für die dringend nötigen Punkte. Erst das siegreiche Schlussdoppel mit Kanagasundaram/Weiser konnte die Niederlage in ein Unentschieden abwenden.

Viel besser lief es bei der dritten Männermannschaft in der 3. Kreisliga. Alexander Fürst, Jürgen Schedl, Robert Oswald und Andreas Göschl gönnten den Herren vom SC Biberbach keinen Punkt und stehen mit ihrem 8:0-Sieg nun an der Tabellenspitze.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.