Bürgermeister Franz Feigl unterstützt Benefizveranstaltung der Königsbrunner Footballer

Königsbrunn: Hans Wenninger Stadion | Am 11. April findet der 1. Charity Bowl der Königsbrunn ANTS gegen die Biberach Beavers zu Gunsten der Kartei der Not statt. Bürgermeister Franz Feigl ist von der Initiative der ANTS begeistert und verrät in einem Interview, wie er zur Übernahme der Schirmherrschaft gekommen ist.

„Ich habe durch meine Bekanntschaft mit Peter Neuner einen ganz anderen Blick auf diese Sportart gewonnen. Es werden ganz verschiedene Typen von Figuren benötigt, die Kräftigen genauso, wie die flinken Läufer. Und das Tolle ist, was mich wirklich begeistert hat, dass gerade auch diejenigen, die nicht die fittesten sind, beim American Football an der richtigen Stelle gezielt eingesetzt werden können! So wird niemand ausgeschlossen, sondern ganz im Gegenteil, integriert! Das ist eine ganz tolle Sache!“

Ein Teamsport, in dem Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen und auch zunächst als unsportlich angesehene Jugendliche gemeinsam erfolgreich sind? Das ist mal eine andere Sichtweise auf den Kontaktsport aus den USA. Aber so ist es tatsächlich. Aufgrund der vielen verschiedenen Positionen und dem taktischen Gedanken ist es eben wie beim Schachspiel mit den unterschiedlichen Figuren. Große, schwere und eben auch langsamere Spieler in der vorderen Linie machen den Weg frei für kräftige oder auch kleine und wendige Läufer. Seit mehreren Jahren werben die ANTS mit dem Slogan „Masse für Klasse“ um Jugendliche, die bei anderen Sportarten aufgrund ihrer körperlichen Voraussetzungen nicht erfolgreich sind. Und es gibt gerade in dem Alter unterstützt durch einen Sport wie American Football oft die Wende, wenn durch mehr Bewegung und die soziale Integration ins Team aus einem Pummelchen innerhalb von drei Jahren ein Athlet wird, der in der Bayerischen Jugendauswahl um den Meistertitel spielt. Beispiele dafür haben die ANTS aus den letzten Jahren mit Kevin Schöndorfer, Timo Jenewein oder Gregor Ziemann genug vorzuweisen.

Der Charity Bowl am kommenden Samstag ist daher die ideale Gelegenheit für alle Interessierten, sich American Football bei freiem Eintritt anzusehen und von den oft übersehenen Qualitäten dieser Sportart zu überzeugen, die auch unseren Schirmherren überrascht haben: "Das ist aber eine Sportart, bei der man viel Laufen muss und Laufen ist für mich nicht so das Gelbe vom Ei.“ Laufen muss tatsächlich jeder aber die Distanz und die Geschwindigkeit ist eben nicht bei allen die gleiche. Das hat mit der Zeit auch Herr Feigl gemerkt und er stellt mit Blick auf den Charity Bowl fest: "Da muss ich schon sagen die ANTS, unsere Ameisen, liegen mir schon am Herzen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.