BHC Herren mit Heimsieg gegen den TSV Meitingen

Am Samstag, den 17.10.2015, gastierte die Reserve der Meitinger Handballer in der Willi-Oppenländer-Halle. Zum Ende des Spiels konnte die Heimsieben einen 36:25 (15:13) Heimerfolg verbuchen. Es war das erwartet schwere Spiel gegen den TSV Meitingen.

Die zehn Meitinger starteten furios in die Partie. Nach einem Ballverlust der Heimsieben gab es schon den ersten Konter gegen den BHC und es stand 0:1. Danach konnte zwar nochmal ausgeglichen werden aber dann folgten 5 Tore der Gäste. Durch das 1:6 der Meitinger ging ein Ruck durch das Heimteam. Trainer Michael Hiermeier wollte schon die grüne Karte ziehen, da änderte sich plötzlich die Körpersprache seiner Spieler. Über 3:6, 5:7 und 7:7 ging man beim 8:7 erstmals in Führung. Jetzt war die junge Königsbrunner Truppe am Drücker. Mit schnellem Spiel und einer besseren Abwehr erarbeitete man sich ein 13:10. Doch Meitingen wiederum gab nicht auf und kämpfte sich ebenfalls wieder zurück (13:12). Zwei Tore für die Heimsieben und eines für die Gäste ergaben dann den Halbzeitstand von 15:13.

In Hälfte Zwei wollte das BHC Team die technischen Fehler abstellen und eine beweglichere Abwehr entgegensetzen. Zu Beginn schafften es die Meitinger noch, immer wieder den Anschluss zu halten. Königsbrunn zog zwar auf 18:15 davon, wurde beim 20:20 aber wieder eingeholt. Jetzt spielte die Heimsieben aber guten und schnellen Tempo-Handball und überrollte das TSV Team. Wie der TSV zu Beginn, legte jetzt der BHC einen 6:1 Lauf hin und beim Stand von 27:22 nahm Gästetrainer Christian Michel dann seine Auszeit. Die Heimsieben wollte nicht nachlassen und weiter Druck auf die Meitinger ausüben. Jetzt spielte auch die Kondition und die volle Bank eine große Rolle. Nach der Auszeit markierte gleich der Gast das 27:23. Danach folgten 9 blitzsaubere Tore für die Königsbrunner, ohne ein Gegentor zu bekommen. Beim Stand von 35:23 war das Spiel gelaufen und die letzten Minuten liefen so dahin. Zwei Kontertore der Meitinger und ein Rückraumkracher der Königsbrunner sorgten für den 36:25 Endstand.

Trainer Michael Hiermeier war nach dem Spiel sichtlich zufrieden. Die Leistung in Hälfte Zwei ist nah an dem dran, wie er sich das künftige BHC Spiel vorstellt. Aber auch der Team- und Kampfgeist nach dem 1:6 Rückstand ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Es macht viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten und zu sehen, dass es vorwärts geht.

Die nächste Partie findet wieder auswärts beim Nachbarn in Kissing statt. Die Partie startet um 18:00 Uhr in der Paartalhalle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.