BHC Herren bestreiten erfolgreiches Trainingslager im Allgäu

  Am Freitag den 21.08.2015 starteten die Herren der Königsbrunner Handballer ins Allgäu, um in Wangen ein Trainingslager zu absolvieren. Da der Schwerpunkt der Trainingseinheiten nochmals auf die körperliche Fitness und die Technik gelegt werden sollte, waren keine Trainingsspiele geplant.

Bei der Ankunft im Hotel wurden zuerst die Zimmer bezogen und jeder hatte ein bisschen Zeit die Hotelanlage zu erkunden. Um 16 Uhr ging es dann in die Halle und die erste Trainingseinheit wurde frisch und hochmotiviert begonnen. Im ersten Teil der dreistündigen Einheit wurde viel an Ausdauer, Sprungkraft und der Schnelligkeit gearbeitet. Auch der technische Bereich wurde mit einbezogen. Im zweiten Abschnitt des Trainings feilte das Team an spielerischen Elementen. Anschließend ging es zurück ins Hotel, in dem das Team durch ein umfangreiches Buffet Kraft für die kommende Tage schöpfen konnte. Gut gestärkt traf sich die Mannschaft daraufhin noch zu einer kurzen Besprechung, in der auch der Mannschaftsrat gewählt wurde. Den restlichen Abend konnten die Spieler frei gestalten.

Am Samstag ging es relativ früh los. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, machte sich das Team erneut auf den Weg in die nahegelegene Halle, wobei in dieser Trainingseinheit viele Elemente des Vortages aufgegriffen wurden. Dieses Mal wurde allerdings mehr für das Angriffsspiel getan. Die Knochen waren zwar zu Beginn noch etwas müde, doch auch in diesem Training wurde von der gesamten Mannschaft motiviert gearbeitet, und das, obwohl eine rund 60 Kilometer lange Radtour am Nachmittag bevorstand. Zum Abschluss der Einheit wurde noch ein Getränk im Mattenrutschen ausgespielt (Mehr dazu im Video auf der Facebookseite des BHC Königsbrunn.). Jetzt ging es zum Mittagessen, um danach gestärkt die „sehnsüchtig erwartete“ Fahrradtour zu starten. In Wangen ging`s los und durch viele kleine Dörfer bis hin zum Bodensee nach Lindau. Auf der Bodenseeinsel angekommen, erholten sich einige Spieler erst mal im kühlen Nass, bevor ein nahegelegenes Café aufgesucht wurde, um sich für den Rückweg nach Wangen zu stärken. Da die Bedienung schon im Vorfeld erwähnte: „Nach Wangen – ahh alles bergauf!“, war der Rückweg manchen bereits vorher ein Dorn im Auge. Doch auch diesen meisterte das Team souverän, obwohl im Anschluss schon dem ein oder anderen die Oberschenkel brannten. Am Abend saß das Team noch auf der Hotelterrasse zusammen, um den Tag in einer gemütlichen Runde ausklingen zu lassen.

Sonntagvormittag war zwar noch reichlich Motivation vorhanden, aber die Tage zuvor hatten doch ihre Spuren hinterlassen. So wurde die Trainingseinheit mit einer lockeren Partie Fußball begonnen, um die geschundenen Muskeln wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Wider Erwarten liefen die BHC Männer im Abschlusstraining nochmal zur Höchstform auf und alle taktischen Vorgaben wurden sehr gut umgesetzt. Zum Abschluss der Einheit und dem gesamten Trainingslager spielte man noch eine Partie Handball und verabschiedete sich dann ein letztes Mal von der Sporthalle zurück ins Hotel. Dort gab es noch ein letztes gemeinsames Mittagessen und dann traten alle die Heimreise an.

Der engagierte Herrentrainer Michael Hiermeier zog ein positives Fazit aus dem Trainingslager: „Es gab keine Verletzungen und alle 17 Akteure haben gut mitgezogen. Es konnten auch wieder einige handballerische Elemente verbessert werden. Im September stehen dann die ersten Testspiele an, die der ganzen Mannschaft zeigen werden, wo man wirklich steht. Aber die Jungs können stolz auf das sein, was sie bisher geleistet haben.“

Die Termine unserer BHC Herren im Überblick:

06.09.15 Vorbereitungsturnier in der Willi-Oppenländer-Halle in Königsbrunn Beginn 11:00 Uhr
13.09.15 Testspiel in Indersdorf gegen die HSG Glonntag Beginn 16:00 Uhr
20.09.15 Testspiel zuhause gegen SV Mering 2 Beginn 15:00 Uhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.