BHC E1-JUGEND: MIT ZWEI SIEGEN IN DIE WOHLVERDIENTE WINTERPAUSE

Am Samstag, den 12.12.15, machte sich der ältere Teil der männlichen E-Jugend auf zum letzten Spieltag des Jahres 2015 nach Gersthofen.

Im ersten Spiel sollten sich die Jungs des BHC Königsbrunn mit 20:13 gegen die Gastgeber aus Gersthofen durchsetzen. Dabei verlief die Partie lange ausgeglichen. Die schnellen Jungs aus Gersthofen rannten ein ums andere mal durch die Abwehr des BHC. So entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch in der ersten Halbzeit, mit dem besseren Ende für die Königsbrunner Jungs. Die zweite Hälfte sollte dann aus BHC-Sicht souveräner laufen. Die Chancenverwertung wurde deutlich verbessert, und da Gersthofen auf der anderen Seite ein paar Chancen ausließ konnte man sich immer weiter absetzen. Am Ende war das Ergebnis dann deutlicher als das eigentliche Spiel.

Nach kurzer Pause startete man dann ins zweite Spiel, diesmal gegen 1871 Augsburg. Das Spiel sollte sich zu einem echten Krimi entwickeln. Nur mit einem Auswechselspieler angereist, machte sich beim BHC schnell der Kräfteverschleiß deutlich. Der Angriff lief vor allem über Einzelaktionen. Da Augsburg selber im Angriff einige Fehler produzierte, konnte man mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte verschoben sich die Kraftverhältnisse weiter zu Gunsten von 1871, die sich nun regelmäßig zu Topchancen herausspielten. Doch Lukas im Tor des BHC lief zu Hochform auf und hielt einen Ball nach dem anderen. Dennoch konnte Augsburg eine Minute vor Schluss ausgleichen. Aber die Jungs des BHC verloren nicht die Nerven und kämpften bis zum Schluss. So sollte man sich noch zwei Tore herausspielen. Da die Abwehr nun stabil stand, konnte man sich letztendlich mit 13:11 durchsetzen.

Somit verabschiedet sich die E-Jugend des BHC mit zwei Siegen in die Weihnachtspause und freut sich auf ein (hoffentlich) erfolgreiches Handballjahr 2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.