BHC B-JUGEND(M): GRANDIOSES HEIMSPIEL GEGEN DEN TSV LANDSBERG

Viele Erwartungen, sicherlich aus Sicht beider Mannschaften, steckten im sonntäglichen Heimspiel der Riesner-Truppe am 24.01.2016. Auch dieses Mal hatten sich wieder zahlreiche Fans und Freunde der Jugendlichen in der Willi-Oppenländer-Halle eingefunden um die Jungs zu unterstützen.

Das Hinspiel gegen die Landsberger Mannschaft aus dem Oktober konnte damals leider nicht siegreich umgesetzt werden, da man zwecks der fehlenden C-Jungs mit sehr kleinem Kader anreiste. Aber diesmal standen die Vorzeichen etwas besser. Die Bank war gut bestückt und die Motivation von Trainer Tommi Riesner und der Mannschaft riesengroß. Nun hieß es also nur noch: Den Spielstart nicht wieder verschlafen und alles geben und das auch bis zum Ende.

Blendend starteten die Königsbrunner in die Partie und obwohl die Landsberger vom ersten Angriff ab vorlegten, zogen die BHC-ler immer sofort nach. Bis Mitte der ersten Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften wirklich davonziehen. Dann jedoch war „BHC-Time“. Die Abwehr spielte sich immer besser auf den Gegner ein, störte massiv deren Angriffe und unterband die Zuspiele der hochgewachsenen Gegner. Sowohl Manolito, als auch Timo leisteten ihrer Mannschaft Bärendienste und hielten was nur möglich war. Schwächelte der eine, war sofort der andere bereit den Landsbergern den nächsten Torerfolg zu verweigern. Aber auch der Angriff musste sich nicht verstecken. Emil, Pascal, Moritz und Tim waren absolut torgefährlich und setzten sich immer wieder durch und auch Philipp und Niklas ergänzten noch die Torschützenliste. Bis auf teilweise eine 4-Tore-Differenz zog man davon und verabschiedete sich dann mit einem Spielstand von 18:15 in die dringend benötigte Pause.

Wer aber gedacht hatte das wäre es schon gewesen, der wurde eines Besseren belehrt. Königsbrunn setzte zu Beginn der zweiten Spielhälfte weiter nach und dank der starken Manndeckung auf teilweise sogar zwei der BHC-Rückraumspieler war nun eben die Zeit für schön durchgesetzte Einzelaktionen da. Absolutes Highlight war dann ein grandioser Kempa-Wurf von Emil auf Tim. Das Spiel wurde jedoch immer ruppiger und der gut leitende Schiedsrichter hatte daher jetzt öfter auf beiden Seiten die Aufgabe, dem ein oder anderen Spieler eine zusätzliche 2-Minuten-Pause zu verschaffen. Den Tribut für das bisher sehr schnell gestaltete Spiel mussten die Brunnenstädter allerdings in den letzten Minuten zahlen. Landsberg bäumte sich nochmals auf und dachte null dran, dieses Spiel verloren zu geben. Mit hervorragender Sprungkraft versehen gelangen ihren Rückraumspielern sehenswerte und eigentlich unhaltbare Tore. So schmolz der Vorsprung von 5 auf nur noch 2 Tore. Einen Tempogegenstoß von Landsberg stoppte Tim leider sehr unglücklich und bekam demzufolge die passende Zwei-Minuten-Strafe. Hoch motiviert und äußerst ungewohnt, legte er sich daraufhin dann unberechtigerweise auch noch mit dem Schiedsrichter an und durfte sich daher die letzten Minuten der Partie einen ungewohnten Tribünenplatz gönnen.

Und diese letzten Minuten hatten es wirklich noch in sich. Landsberg zog bis auf ein 34:33 ran. Sichtlich ein guter Zeitpunkt hier ein letztes Team-Timeout für den BHC zu nehmen um nochmals an den Kampfgeist der Mannschaft zu appellieren. Im nächsten Angriff nahm sich Pascal dann ein Herz und gab alles in dem wahrscheinlich letzten Königsbrunner Torwurf……. und drin war er. Riesenjubel in der Halle, da nur noch ca. 35 Sekunden zu spielen waren. Landsberg warf zwar noch den Anschlusstreffer zum 35:34 aber ein weiteres Tor ließen weder der BHC noch die verbleibende Spielzeit zu.

Auf diese gezeigte Leistung können Trainer und Team wirklich stolz sein. Endlich einmal ist es in dieser Saison absolut gelungen das vorhandene Potenzial abzurufen. Und auf keinen Fall darf man vergessen die Spieler Marco, Korbi, Christoph S., Christoph R. und Daniel zu erwähnen. In dieser sehr harten Partie bekamen sie sicherlich nicht die Einsatzzeiten, die ihnen gebühren würden. Aber egal, wer wann reingekommen ist, um den Stammspielern ein wenig Pause zu vergönnen, er gab alles und war somit ein wichtiger Faktor zu diesem tollen Sieg und dieser Mannschaftsleistung.

Spieler:

Christoph S., Christoph R., Daniel, Emil, Korbinian, Manolito, Marco, Moritz, Niklas, Pascal, Philipp, Tim und Timo
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.