Vorsicht Trickbetrüger - Clever im Alter

Frau KHK Macheiner während ihres Vortrages. (Foto: Pressesstelle KPI Augsburg)

Informationsveranstaltung beim AWO Ortsverein Königsbrunn

Das war das Motto der Informationsveranstaltung in der AWO Begegnungsstätte in Königsbrunn. In den Medien wird immer wieder über Einbrüche in Häuser oder Wohnungen berichtet. Das gleiche gilt für Firmengebäude, für Werkstätten, für Gaststätten und für Geschäfte. Selbst Vereinsheime, Schulen und Kindergärten sind vor Einbrüchen nicht mehr sicher. Die Einbrecher, die Diebe, die Betrüger werden immer skrupelloser, ihre Methoden immer brutaler und die Art und Weise ihrer kriminellen Taten immer raffinierter. Durch die vielen Vorkommnisse werden insbesondere ältere Menschen immer mehr verunsichert. Und gerade diese Personengruppe ist es, die bevorzugt von Betrügern als Opfer ausgesucht wird.

Was kann ich tun, wie kann ich mich schützen, worauf muss ich achtgeben. Diese und mehr Fragen standen zur Diskussion. Zur Beantwortung dieser Fragen und für weitere Informationen stand Frau KHK Macheiner von der Kriminalpolizeiinspektion Augsburg zur Verfügung. In ihren interessanten und sehr informativen Ausführungen zeigte sie die häufigsten Gefahrensituationen für mögliche Opfer auf. Ob Betrug im Internet, fingierte Telefonanrufe vom angeblichen Enkel der gerade in einer Notsituation ist, ob an der Haus- oder Wohnungstür durch angebliche Mitarbeiter von bekannten Dienstleistungsunternehmen oder von unbekannten Personen die sie um einen kleinen Gefallen bitten, die Arbeitsweise der Betrüger oder Einbrecher wird immer professioneller. Mit Videoaufzeichnungen von Betrugssituationen wie sie immer wieder passieren, aber besonders mit tatsächlichen Vorkommnissen im Bereich der KPI Augsburg war Betroffenheit bei allen Zuhörern zu spüren. Das könnte mir auch passieren, waren Kommentare der Anwesenden.

Zum Schluss ihres Vortages wies Frau KHK Macheiner besonders darauf hin, im Alltag besonders achtsam zu sein. Dies gilt bei Telefonanrufen genauso wie bei unbekannten Personen, die sie an der Haustür um einen kleinen Gefallen bitten. Niemals fremde Personen mit in die Wohnung nehmen. Vor allen Dingen scheuen sie sich nicht, im konkreten Fall die Polizei zu informieren bzw. um Hilfe zu rufen.

Der Vorsitzende des AWO Ortsvereines Königsbrunn bedankte sich auch im Namen aller Teilnehmer bei Frau KHK Macheiner für den interessanten Vortrag und die Informationen aus dem Alltag ihrer Erfahrungen aus der KPI Augsburg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.