Neuer Seniorenbeirat in Augsburg - 4 Haunstetter dabei

Stadt Augsburg
Seniorenbeirat konstituiert sich – Heinz Gams erneut Vorsitzender
(oH). Bei der von Augsburgs Sozialreferent Max Weinkamm geleiteten konstutuierenden Sitzung des Seniorenbeirates wurde erneut Heinz Gams mit 99,9 % der Stimmen wiedergewählt. Zu seinen beiden Stellvertreterinnen wurden Luise Wiedersatz und Erika Jehle gewählt. Das Amt des 1. Schriftführers liegt in den Händen von Ingrid Schalatzky. Beisitzer sind Reinhard Czech, Josef Niederleitner, Franz Kleiber und die einzige weibliche Beisitzerin Helga schug. Delegierte zu mehreren Institutionen und Verbänden werden zu einem späteren Zeitpunkt gewählt. Aller Voraussicht soll dies bei der Klausur des Seniorenbeirates am Montag 20. Januar 2014 um 9 Uhr im Kolpinghaus über die Bühne gehen.

Nach dem Wahlvorgang übernahm Heinz Gams wieder das Geschehen und legte einige Schwerpunkte für 2014 fest. So soll das Seniorengerechte Augsburg bald Bestand haben.

Der Seniorenbeirat setzt aus folgenden Personen zusammen: Kurt Aue, Heinrich Bachmann, Klaus Dieter Bitsch, Reinhard Czech, Ludwig Drexel, Karin Ederer (Geschäftsführerin), Dieter Ferdinand, Heinz Gams, Günther Göttling, Anneliese Haaser – Schwalm, Luise Hartländer, Hilda Hartwig, Prof. Dr. Harzmann, Barbara Hastenpflug, Erika Jehle, Franz Kleiber, Martin Koch, Klaus Kneißl, Michael Kratzer, Gerda Krause, Wolfgang Kronthaler, Gertrud Lehmann, Josef Niederleitner, Vladimir Razumny, Simpert Reiter, Beatrix Rozansky, Erika Sattler, Ingrid Schaletzky, Rainer Schönberg, Helga Schug, Erika Sechser, Josef Straßmeir, Magdalena Traa, Gustl Unglert, Ulrich Völlinger, Roland Vogler, Max Weinkamm (Sozialreferent), Amalie Wiedemann, Aloisia Wiedersatz, Karl Wohlhüter, Elisabeth Wunderer und Brunhilde Zimmermann.
Mit Erika Sechser, Beatrix Rozansky,Kurt Aue und Heinrich Bachmann Vier aus Haunstetten im Augsburger Seniorenbeirat


(oH). Im Oberen Flez des Rathauses zu Augsburg wurde der neue Seniorenbeirat der Stadt Augsburg gewählt. An der konstituierenden Sitzung, die am Dienstag 12. November 2013 über die Bühne geht wird der neue Vorstand gewählt.

Dem Gremium gehören aus Haunstetten an: Kurt Aue, Leiter der Selbsthilfegruppe Restless – Legs – Syndrom Schwaben, Erika Sechser, St. Albert, Beatrix Rozansky vom Mehrgenerationentreff Haunstetten und Heinrich Bachmann, Bezirksvorsitzender Seniorenunion.

Der Seniorenbeirat vertritt die besonderen Belange der älteren Bürger der Stadt Augsburg durch Anträge, Anfragen, Stellungnahmen und Anregungen insbesondere gegenüber der Stadtverwaltung und dem Stadtrat.
Jede(r) ältere Mitbürgerin oder Mitbürger kann sich an den Gesamtbeirat oder an einzelne Mitglieder mit seinen Sorgen, Wünschen oder Anregungen wenden.

Er setzt sich zusammen aus:

- entsandten Mitgliedern der Wohlfahrtsverbände
- gewählten Mitgliedern der Delegiertenversammlung, sowie
- je einem Vertreter der im Stadtrat vertretenen Fraktionen bzw. Fraktionsgemeinschaften

Seine Amtszeit beträgt vier Jahre. Zur Durchführung seiner Aufgaben hat der Seniorenbeirat Sachausschüsse und Arbeitsgruppen gebildet.
(Kultur, Sport und Freizeit - Sozialpolitik - Verkehr und -Sicherheit)

Schwerpunkte der Arbeit sind:
Schaffung bedarfsorientierter Einrichtungen für Senioren
Optimierung der Altenhilfe in Augsburg
Freizeitgestaltung und Aktivierung zur gesellschaftlichen Teilnahme
Aufgreifen spezieller Probleme älterer Menschen in unserer Stadt
Förderung der Gemeinsamkeiten der Generationen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.