Tag der offenen Tür in der Jugendfreizeitstätte MATRIX

großes Interesse zum "Anpfiff" der Playstation Fifa 16 Landkreismeisterschaft

Jede Menge Jugendliche aus Königsbrunn und dem umliegenden Landkreis zog es am 9. April zum "Tag der offenen Tür" in das Jugendzentrum MATRIX in Königsbrunn. Aber auch zahlreiche interessierte Erwachsene nutzen die Gelegenheit sich einen exklusiven Einblick in den MATRIX Alltag und dessen Programm zu schaffen. Schätzungsweise 300 Personen tummelten sich im Laufe des Nachmittags rund um das noch junge Haus.

Erstmals wurde der brandneue MATRIX-Trailer ausgestrahlt, der inzwischen auf Youtube und Facebook anzuschauen ist und innerhalb kürzester Zeit jede Menge Aufrufe vermeldet. Größtes Interesse zeigten die Teenager an der erstmalig ausgetragenen Fifa 16 Playstation Landkreismeisterschaft. Sechzehn angemeldete Teams aus Königsbrunn und anliegenden Städten kämpften auf der 12qm großen Leinwand um den Sieg und den Gutscheinen vom Media-Markt. Das spannende Finale trugen zwei Königsbrunner Teams aus. Einrichtungsleiter Ralf Engelstätter kündigte schon zu Beginn eine Wiederholung an. Medienpädagoge Stefan Klier vom MATRIX-Team erklärte im top ausgestatteten Tonstudio den Interessierten alles zur digitalen Musikproduktion. Hier konnte ausprobiert sowie erste Erfahrungen gesammelt werden. "Wir unterstützen, begleiten und bieten jungen Musikern und Bands unser Netzwerk an" so Klier. Besucher Herbert Loebe (67) – selber Musiker – ist begeistert von der Einrichtung und dessen toller Ausstattung im Tonstudio. Leckere Waffeln sowie Tee aus dem Samowar am Lagerfeuer boten die Pfadfinder vom Stamm Eisvogel auf dem Außengelände an, die im MATRIX endlich tolle Räume für die Gruppenstunden gefunden haben. Zahlreiche weitere Aktionen belebten den Nachmittag und regten zum Mitmachen oder auch zum Zuhören an. So beispielsweise die Bühnenpräsenz der Band "Lord Vollderlord", DJs, Schachspielen, Greenscreen, dem Mountainbike-Rennen vom Skiclub Königsbrunn um das Haus sowie der Probe vom CCK Fantasia gemeinsam mit ortsansässigen Flüchtlingen. Eine entspannte Atmosphäre rundum war zu spüren, aus der sich natürlich belebende Gespräche ergaben. Die vier Mädchen Vanessa, Chanes, Laura und Kristina sind über einen Besuch einer MATRIX-Mitarbeiterin in der Schule auf das Jugendzentrum aufmerksam geworden. Nun nutzen sie regelmäßig die Sportstunden und die Angebote im Mädchenzimmer .
"Ein toller Tag, genau so habe ich es mir gewünscht. Überall Action und Aktivitäten." so Engelstätter, nachdem die MATRIX-Türen für diesen Abend wieder geschlossen wurden.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.