Elternbeirat des Gymnasiums Königsbrunn stiftet Kastanie

Mitte li.: Schulleiterin Eva Focht-Schmidt; Mitte re.: Elternbeiratsvorsitzende Nicole Müller-Groß
Der Elternbeirat der Schule leistet einen Beitrag zur Schulhofgestaltung

Mit einer kleinen feierlichen Zeremonie wurde die im Herbst am Rand des Pausenhofs gepflanzte Kastanie ihrer Bestimmung übergeben. Neben der Schulleiterin, OStDin Eva Focht-Schmidt, und weiteren Schulleitungsmitgliedern waren die Vorsitzende des Elternbeirats, Frau Nicole Müller-Groß, weitere Vertreterinnen und Vertreter des Elternbeirats, Schülerinnen und Schüler der Schülermitverantwortung (SMV) und zahlreiche interessierte Gymnasiasten anwesend.

Frau Focht-Schmidt bedankte sich für die aktive Umsetzung der Idee des Elternbeirats, mit einem Baum einen Platz zum Verweilen zu schaffen, so den eher kargen Schulhof zu schmücken und für die Schülerinnen und Schüler den Aufenthalt im Freien noch attraktiver zu machen. „Ich werde mich auch unter den Baum setzen und die Aussicht ins Grüne genießen“ äußerte sie sich hierzu.

Wenn die Kastanie sich gut entwickelt hat, soll in naher Zukunft eine Rundbank um die Kastanie aufgestellt werden, die zum Sitzen im Schatten einlädt.

Am Fuß des Baumes ist eine Metalltafel mit der lateinischen Inschrift „QUIESCE ET COMPONE ANIMUM SUB RAMIS UMBRAM DONANTIBUS“ angebracht. Sie erläutert, was die Mitglieder der Schulgemeinschaft an diesem Ort finden können, und lädt alle zum Knobeln und Übersetzen ein.

Die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Nicole Müller-Groß, übergab im Namen aller Elternbeiratsmitglieder die Kastanie und freute sich, aktiv einen Beitrag zur Schulhofgestaltung leisten zu können.
Sie wünschte der Schulfamilie viel Freude mit dem neu gestalteten Ort, der zum Ausruhen einlädt, an dem der Einzelne den Blick schweifen lassen oder das quirlige Geschehen auf dem Pausenhof aus der Distanz beobachten kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.